Das gute Gewissen isst mit

Faire Woche beginnt: Bananenproduzenten aus Ecuador zu Gast in Willershausen

+

Willershausen. Am 15. September startet die Faire Woche: In Willershausen berichten zwei Bananenbauern aus Ecuador über ihre Arbeit.

Nein, einmal kurz die Welt retten kann der faire Handel nicht – noch nicht. Deshalb wird fleißig die Werbetrommel gerührt, und das insbesondere zur „Fairen Woche“ ab Freitag, 15. September – nicht etwa sieben, sondern 14 Tage lang. Mit dabei ist Doris Buchenau aus Willershausen: Mit ihrem Weltladen-Mobil ist sie auf Märkten, bei Aktionstagen und im Einzelverkauf vertreten, um explizit auf die Ziele des fairen Handels hinzuweisen: etwa die Sicherung sozialer Rechte benachteiligter Produzenten, die Verbesserung internationaler Handelsbedingungen und die Reduzierung von Umweltbelastungen.

Informationen darüber gibt es in diesem Jahr sogar aus erster Hand: Yhony Yanzaguano und Marcelo Matute werden zu Gast in Willershausen sein und von ihrem Leben als Bananenbauern in dem südamerikanischen Land Ecuador berichten. „Über den Besuch der beiden Produzenten bin ich sehr glücklich“, sagt Doris Buchenau. Über die Fair-Trade-Organisation Banafair knüpfte sie den Kontakt zu den Kleinbauern – und erhielt prompt eine Zusage.

In der Kirche des Ortes werden die Weitgereisten einen Vortrag halten und im Anschluss für die Beantwortung von Fragen des Publikums zur Verfügung stehen. „Natürlich interessieren sich Yhony Yanzaguano und Marcelo Matute auch für die Region“, sagt Doris Buchenau. Ein Ausflug der beiden Ecuadorianer etwa zum Aussichsturm Point India bei Lüderbach und ein Gang zur ehemaligen innerdeutschen Grenze sind fest geplant.

Aber auch über die Aktionswochen hinaus hat sich die Willershäuserin ganz dem fairen Handel verschrieben. „Zur Philosophie meines Ladens gehört neben dem Verkauf die Information: Ich weiß genau, woher meine Ware stammt, wie sie produziert wurde und welche Materialien verwendet wurden“, sagt die Willershäuserin. Und davon können sich die Verbraucher aus der ganzen Region zu jedem einzelnen Termin überzeugen.

Termine zur Fairen Woche

Nicht sieben, sondern 14 Tage dauert die Faire Woche: Von Freitag, 15. September, bis Freitag, 29. September. Doris Buchenau ist an folgenden Terminen mit ihrem Weltladen mobil dabei: 

• samstags, 9. und 23. September: Wochenmarkt Eschwege, ab 8 Uhr

• Samstag, 16. September: Aktionstag des Deutschen Roten Kreuzes, Herleshausen, Anger, 10 Uhr 

• Sonntag, 17. September: Botanischer Garten, Eschwege, 11 Uhr 

• Mittwoch, 20. September: Wochenmarkt Sontra, ab 9 Uhr 

• Sonntag, 24. September, Produzentenbesuch aus Equador, 10 Uhr, Kirche zu Willershausen

Einsatz für gerechtere Welt 

Hunger, fehlende Gesundheitsversorgung und mangelnde Bildungsangebote sowie menschenunwürdige Arbeitsbedingungen – das ist oft der Lebensalltag von Menschen in Entwicklungsländern. Der Faire Handel hat es sich zum Ziel gesetzt, Abhilfe zu schaffen und Aufmerksamkeit zu erregen. Allein mit einer bewussten Kaufentscheidung könnten Verbraucher sich für eine gerechtere Welt einsetzen. 

• Weitere Informationen zur Aktionswoche gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare