Zwei Jubiläen beim Sommerfest der Brandschützer in Herleshausen

Feuerwehr feiert gleich doppelt

Herleshausen. Zwei Jubiläen in Herleshausen. Die Ortsteilfeuerwehr feierte am Samstag ihr 140-jähriges Bestehen. Zeitgleich wurde die Jugendfeuerwehr Herleshausen 20 Jahre alt. Daher war die FFW Herleshausen in diesem Jahr auch Ausrichter des Gemeindefeuerwehrtages in Form eines Sommerfestes im Bereich des Feuerwehrhauses.

140 Jahre Feuerwehr Herleshausen

Schon um neun Uhr ging es mit den Wettkämpfen der Bambinifeuerwehren und der Jugendfeuerwehren mit sieben Mannschaften zu je neun Jugendlichen los. Im direkten Anschluss gab es eine Schauübung der Gründungsmitglieder der hiesigen Jugendfeuerwehr. Anschließend erfolgte die Siegerehrung der Jugendwettkämpfe. Die Jubiläen kamen selbstverständlich nicht zu kurz. Nachmittags wurde bei Kaffee und Kuchen die Arbeit der Feuerwehr in einem Festakt gewürdigt. Mit einer Podiumsdiskussion zum Thema „Feuerwehr - früher und heute“ ging es locker durchs Programm.

Eine Arbeitsgruppe der FFW Herleshausen restaurierte die historische Handdruckspritze von 1876. Das Ergebnis ist ein echter Blickfang und wurde beim Sommerfest stolz präsentiert. Gemeindebrandinspektor Udo Schulz lächelnd: „Mit einem Wasserstrahl wollen wir versuchen, die Höhe der Kirchturmspitze von 33 Metern zu erreichen.“

Viele Einwohner, Vereine, Feuerwehren und besonders die Bewohner des Altenheims hatten ihren Spaß an den Wettkämpfen. Das leibliche Wohl der Gäste kam auch nicht zu kurz.

Mehr von den Feierlichkeiten zum 140-jährigen Bestehen der Herleshäuser Feuerwehr lesen Sie in der Dienstagsausgabe der WR.

Von Ludger Konopka

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare