Den Handel entdecken: Fragen und Antworten zur Sommernacht der offenen Türen in Herleshausen

Das Organisationsteam der Sommernacht der offenen Türen in Herleshausen: (von links) Franka Göpel, Doris Buchenau, Silke Schliwa und Heike von Seeger.
+
Das Organisationsteam der Sommernacht der offenen Türen in Herleshausen: (von links) Franka Göpel, Doris Buchenau, Silke Schliwa und Heike von Seeger.

Herleshausen. Der Herleshäuser Handel hat viel zu bieten: Deshalb präsentieren sich am Freitag, 6. Juli, insgesamt 25 örtliche Gastronomen, Gewerbetreibende und Unternehmer ihren Gästen aus der ganzen Region.

Die Gewerbeschau geht in diesem Jahr in ihre vierte Auflage.. wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um das Event:

Was erwartet die Besucher zur Sommernacht der offenen Türen?

Im vierten Jahr der Gewerbeschau ein bewährtes Konzept. Ab 17 Uhr sind sowohl die Herleshäuser als auch ihre Gäste aus Nah und Fern eingeladen, durch die Kerngemeinde zu bummeln, Besonderheiten zu entdecken und – scheinbar – Altbewährtes aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten. 

Das Organisationsteam ist aufeinander eingespielt, hat die Aktion in den vergangenen Monaten ehrenamtlich beworben, Überzeugungsarbeit geleistet, Ideen und Impulse umgesetzt. Personell allerdings hat sich eine Veränderung ergeben: Auf Anja Berleth ist Silke Schliwa („Lausbuben und Zicken“) gefolgt. Von Beginn an dabei sind nach wie vor Doris Buchenau, Franka Göpel und Heike von Seeger.

Welche Besonderheiten gibt es bei der Sommernacht der offenen Türen?

Präsentiert wird ein bunter Querschnitt durch das Herleshäuser Gemeindeleben. Konzentrieren wird sich das Geschehen in der Hauptsache rund um den Anger – aber auch das Museum im Grenzbahnhof für Zeitgeschichte wird seine Pforten öffnen. 

Erstmals mit dabei ist auch die Löwenapotheke am Hainertor. Dort hat auch Heike von Seeger mit ihrer Lederwerkstatt neue Räume bezogen und lockt mit einer 20-Prozent-Aktion. Natürlich können die Gäste auch in Modegeschäften und auf Hofflohmärkten stöbern, Kosmetik ausprobieren und ein Probetraining absolvieren.

Haben sich die Gastronomen etwas Besonderes einfallen lassen?

Auch die kulinarische Vielfalt kommt in Herleshausen nicht zu kurz: Von „Italien in der Backstube“ über Leckerbissen aus dem Biogarten bis hin zu griechischem Wein mit Gyros vom Spieß ist alles dabei. Serviert wird auch Gulasch aus dem Kessel, und auch die klassische Bratwurst wird nicht fehlen.

Gibt es wieder eine Aktion für den guten Zweck?

Ja. Das Organisationsteam unterstützt in diesem Jahr den Hospizdienst im Verein Freunde und Förderer der Diakonie Eschwege-Land. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter haben es sich zur Aufgabe gemacht, Schwerkranke, Sterbende und ihre Angehörigen zu begleiten. Sie sind tätig in Herleshausen, Berkatal, Meißner, Ringgau, Waldkappel und Weißenborn.

Diese Gewerbetreibenden aus Herleshausen machen mit:

  • Landbäckerei Bechthold-Stange 
  • Lausbuben und Zicken (Silke Schliwa) 
  • Deutsches Rotes Kreuz, Ortsverein Herleshausen 
  • Wagners Wurstkammer 
  • Weltladen mobil (Doris Buchenau) 
  • Evangelisches Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth
  • Hospizdienst
  • VR-Bank Herleshausen
  • Biogemüse vom Zipfel (Ina Tröll)
  • Hotel Schneider
  • Werrashop 24.de
  • Alchemilla Naturkosmetik (Franka Göpel)
  • Logopädische Praxis Sprechlaune
  • Medizinisches Trainingszentrum Deubener
  • Sorbas (Desiree Tiropoulos)
  • Yoga, Ayurveda und mehr (Kati Voß)
  • Stehender Festumzug 1000 Jahre Herleshausen
  • Magdalenas Fashion
  • Gutsschänke
  • Grenzbahnhof für Zeitgeschichte
  • Pizzeria La Stazione
  • Lederwerkstatt Heike von Seeger
  • Der Trollgarten (Erick Kress)
  • Semis Spezialitäten, Partyservice
  • Löwenapotheke (Sandra Hoffmann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare