Herleshäuser Gottesdienste im Freien: Natur mit allen Sinnen erleben

+
Gemeinsam auf dem Weg: In der freien Natur sind Menschen empfänglicher für spirituelle Erfahrungen.

Geplant sind in der Coronazeit in den Kirchengemeinden des Großkirchspiels Herleshausen Gottesdienste im Freien. Los geht es am Sonntag, 14. Juni

In der freien Natur, besonders im Wald, sind Menschen sensibler und empfänglicher für spirituelle Erfahrungen. „Die Natur tut uns gut, körperlich, geistig und seelisch. Sie ist Balsam für Leib und Seele und macht uns offen für Gott“, sagt Pfarrer im Ruhestand Dr. Manfred Gerland. „Dazu habe ich ein Angebot entwickelt, mit dem ich bereits während meiner Zeit als Pfarrer im Kloster Germerode gute Erfahrungen gemacht habe.“

„Wir laden ein zu Gottesdiensten ,Auf dem Weg’ in den jeweiligen Regionen unseres Großkirchspiels, die gerade in diesen Zeiten eine geeignete und schöne Form der Besinnung und Gemeinschaft ermöglichen“, erklärt Dr. Manfred Gerland.

Los geht es am kommenden Sonntag, 14. Juni, mit drei Gottesdiensten, die als Wege der Achtsamkeit in der Natur konzipiert sind. 

Die geplanten Termine im Einzelnen:

. Sonntag, 14. Juni – „Erleuchte und bewege uns“: 10 Uhr Herleshausen, 14 Uhr Willershausen, 17 Uhr Markershausen.

. Sonntag, 19. Juli – „Die Erde ist voll der Güte des Herrn“: 10 Uhr Nesselröden, 14 Uhr Altefeld, 17 Uhr Unhausen.

. Sonntag, 16. August – „Die güldne Sonne voll Freud und Wonne“: 10 Uhr Wommen, 14 Uhr Archfeld, 17 Uhr Holzhausen.

Treffpunkt in den einzelnen Orten ist jeweils die Kirche. Von dort laufen oder fahren die Teilnehmer in Fahrgemeinschaften zum Ausgangsort. „Wir gehen bei jedem Wetter und halten den nötigen Abstand zueinander“, erklärt Dr. Manfred Gerland, Der zu gehende Weg ist rund zwei Kilometer lang.

Unterwegs gibt es kurze Impulse zur Achtsamkeit, Wahrnehmung und Meditation. „Am Ende tauschen wir uns aus und kehren zum Ausgangsort zurück“, sagt Dr. Manfred Gerland. Die Dauer der Gottesdienste „Auf dem Weg“ beträgt jeweils rund zwei Stunden. Die Zahl der Teilnehmer ist auf 15 Personen begrenzt.

Eine vorherige Anmeldung ist erwünscht unter der Telefonnummer 0 56 54/92 38 88 sowie per E-Mail an manfred.gerland@ekkw.de mit Angabe des Datums und der Uhrzeit beziehungsweise des Ortes. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare