Polizei ermittelt

Herleshausen: BMW-Fahrer nötigte bei Tempo 160 auf der A4 und prügelte später los

Herleshausen. Erst wurde ein 53-jähriger Autofahrer auf der Autobahn 4 bei  Tempo 160 genötigt, als er den Fahrer später zur Rede stellte, bekam er noch Prügel auf einem Supermarktparkplatz in Herleshausen.

So geschehen laut Polizeibericht am Samstagmittag. Was war passiert: Ein 53-jähriger Autofahrer aus Köln war mit seiner Lebensgefährtin und dem achtjährigen Sohn auf der Autobahn 4 in Richtung Herleshausen unterwegs, als er bei Tempo 160 durch dichtes Auffahren eines Fahrers eines schwarzen BMW X3 genötigt wurde.

Nachdem er die Fahrspur freigegeben hatte, setzte sich der BMW-Fahrer vor das Fahrzeug des 53-Jährigen und bremste zweimal stark ab. Danach verlor der Kölner das Fahrzeug aus den Augen.

Auf dem Parkplatz eines Einkaufmarktes in Herleshausen sah der 53-Jährige das Fahrzeug durch Zufall wieder und sprach den Fahrer an. Dieser erwiderte mit einem Faustschlag gegen das Kinn. Der Beschuldigte verließ den Tatort dann in Richtung Autobahn. Der Geschädigte fotografierte sowohl ihn als auch seinen Wagen. Die Polizei ermittelt.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare