Der Countdown läuft: Herleshausen wird 1000 Jahre alt – Start der Feierlichkeiten mit Silvesterparty

+
Will sich von seiner besten Seite präsentieren: Herleshausen: Unendlich viele Stunden an Vorbereitungszeit haben eine Vielzahl an freiwilligen Helfern bereits investiert, um das Jubiläumsjahr unvergesslich zu machen. 

Herleshausen. In der Nacht vom 31. Dezember auf den 1. Januar fällt der Startschuss für ein ganz besonderes Gemeindejubiläum: Dann wird Herleshausen 1000 Jahre alt. Zum Start wird mit einer Silvesterparty gefeiert.

Anlass genug, um bereits den Feier-Countdown herunterzuzählen:

1000 Jahre alt wird die Gemeinde 2019. Erstmals erwähnt wurde Herleshausen im Jahr 1019 als Herleicheshuson. Spätere Erwähnungen sind Herlecheshusin (1229), Herleshusen (1268) und Herlshusin (1423). Einer breiteren Öffentlichkeit bekannt wurde Herleshausen nach dem Zweiten Weltkrieg, als hier mit dem Grenzübergang Wartha/Herleshausen einer der wenigen mit Auto zu passierenden Grenzübergänge in die DDR eingerichtet wurde. 1956 traf der letzte Eisenbahntransport mit Spätheimkehrern aus sowjetischer Kriegsgefangenschaft ein.

Am Neujahrstag sollen in Herleshausen die Kerzen brennen: Am liebsten natürlich 1000 an der Zahl. 

100 Jahre Fußball in Herleshausen, 50 Jahre Zeltkirmes und 150 Jahre TSV Herleshausen 1869: Das Jahr 2019 bietet eine Vielzahl an Jubiläen, die sämtlich in die Planungen für das Gemeindefest einbezogen werden sollen. Allen gemein ist die Organisation unter dem Logo „Herles1000“.

10 Ideen sind natürlich lange nicht genug, um das Festjahr mit Leben zu füllen. Die Planung obliegt den Mitgliedern des Festausschusses: Hier laufen alle Fäden zusammen. Ob Festkommers im März, stehender Festzug im Juni, der Auftritt der bundesweit bekannten Partyband „Die Dorfrocker“ am Himmelfahrtswochenende oder sorgfältige die Ausarbeitung der Dorfchronik – die Herleshäuser haben sich, ein jeder auf seine Weise, über alle Maßen engagiert, um das Jubiläumsjahr zu einem echten Knaller werden zu lassen. Apropos Knaller ...

1 Silvesterparty macht den Auftakt zum Jubiläumsjahr. Zum Motto „Tausend und eine Nacht“ wird stilecht gemeinsam und ausgelassen in der Mehrzweckhalle gefeiert.

Lesen Sie auch: Herleshausen wird 1000 Jahre alt – Programmhöhepunkte stehen fest

Gemeinsame Aktion am Neujahrstag

Hell soll es werden am ersten Tag des Herleshäuser Jubiläumsjahres: Die Mitglieder des Arbeitskreises Lebendige Dorfgeschichte(n) haben die Idee entwickelt, am ersten Abend des Jahres 2019 viele Kerzen anzuzünden. Dieser Gedanke lebt vom Mitmachen: Alle, die sich mit Herleshausen und dem Jubiläum verbunden fühlen, können das mit mehreren Lichtern an Haus, Hof und im Garten zum Ausdruck bringen. 

Starten soll die Aktion um 17 Uhr am Neujahrstag und bis 21 Uhr andauern. Tipp: Wenn die Kerzen oder Teelichter zum Beispiel in leere Gläser gestellt werden, verlängert sich die Brenndauer. Wenn es die Witterung zulässt, empfiehlt sich ein Spaziergang durch das von Kerzen beschienene Dorf – gegenseitige Wünsche eines gesunden und glücklichen Festjahres natürlich inklusive.

Alle weiteren Informationen rund um die 1000-Jahr-feier gibt es unter herles1000.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare