Auf in die Zukunft 

Hohenhaus von Gourmet-Magazin für sein Konzept der Nachhaltigkeit ausgezeichnet 

+
Qualität wächst auf Hohenhaus direkt in die Küche: Aus dem Getreide auf den Feldern vor den Türen des Traditionshauses wird eigenes Brot gebacken.

Auf die Überraschung folgt die grenzenlose Freude – Freude darüber, dass „unsere Arbeit und die Qualität des Ringgaus als so überzeugend wahrgenommen wird“, sagt Peter Niemann, Hoteldirektor auf Hohenhaus.

Denn das Holzhäuser Gourmetrestaurant La Vallée Verte, dessen Küche erst jüngst den Michelin-Stern verteidigte (wir berichteten), gehört zu den 30 Restaurants in der Bundesrepublik, „die mit ihren Konzepten die Zukunft prägen“. Die Liste aller Topadressen wurde nun in der neuesten Ausgabe des führenden Gourmet-Magazins „Der Feinschmecker“ veröffentlicht.

Platz 10

Außergewöhnlich: Krähe aus eigener Jagd.

Das Holzhäuser La Vallée Verte findet sich – übrigens als einzige Topadresse auch in der erweiterten Region – auf Platz 10. In der Begründung werden besonders die nachhaltig selbst erzeugten Zutaten und die modernisierten Traditionen hervorgehoben – Beispiel: die selbst erlegten Krähen. Mehr als ein Trend, keine Mode, sondern gelebte Küchenphilosophie ist diese hochgelobte Herangehensweise auf Hohenhaus. „Wir legen hier keine weiten Wege zurück“, sagt Küchenchef Peter Niemann.

„In der Region Ringgau wächst uns die Qualität direkt in die Küche.“ Im Mittelpunkt steht das Produkt, seine Herkunft und Qualität. Die Arbeit am Teller für den Gast beginnt nicht erst im Topf, sondern bei den Lieferanten, die beste Ware produzieren. Kombiniert werden unter anderem Produkte aus Hohenhaus und den umliegenden Dörfern – von Datterode bis Willershausen.

Neuerung ab heute

Ein klassisches „Farm-to-Table“-Menü, denn auf Hohenhaus sind Bienen und Wildkatzen, Schwarzstörche und Wildschweine ebenso zuhause wie allerlei Waldkräuter, Pilze, Obstbäume und Beerensträucher. Dazu kommt der Gutshof mit Schaf-, Hühner- und Schweinestall – „nachhaltig lokaler“, sagt Peter Niemann, gehe es fast nicht. Platz für Schnörkeleien gibt es nicht; minderwertige Produkte würden umgehend auffallen.

Ab Freitag können Gäste von Schloss Hohenhaus eine Neuerung erleben. Immer freitags und samstags können sie Sushi-Kreationen von der Etagere genießen. Das Besondere: Das neue Angebot richtet sich explizit an Familien mit Kindern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare