Freie Fahrt auf der Autobahn 4 bei Herleshausen

+
Das zukünftige Kreuzungsbauwerk des Wommener Dreiecks ist fertig. Im Vordergrund ist die A 4 bei Herleshausen z u sehen. 

Das künftige Kreuzungsbauwerk für das Wommener Dreieck, das A4 und A44 bei Herleshausen miteinander verbinden soll, ist fertig. 

Herleshausen.  Das Wommener Dreieck soll in der Zukunft zwischen Wommen und Wildeck-Obersuhl die A 4 und die neue A 44 Kassel-Herleshausen miteinander verbinden. Für dieses Ziel wurde nun ein weiterer Meilenstein erledigt: Das künftige Kreuzungsbauwerk wurde fertiggestellt. Mitte 2018 hatten die Bauarbeiten begonnen.

„Für die Zeit der Bauarbeiten war die Verkehrsführung der A 4 im Baustellenbereich geändert und mit Sicherheitsvorkehrungen versehen worden“, sagt Pia Verheyen von der zuständigen Deges (Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH).

Bis zum vergangenen Donnerstag, 30. April, wurden im Baustellenbereich dieser Verkehrssicherungen, zu denen temporäre Schutzeinrichtungen und Fahrbahnverschwenkungen gehörten, zurückgebaut und die Tempobegrenzungen aufgehoben.

Seit 1. Mai rollt Verkehr in beide Richtungen wieder 

Seit dem 1. Mai kann der Verkehr in Richtung Eisenach und Bad Hersfeld im Bereich des zukünftigen Kreuzungsbauwerks nun wieder uneingeschränkt rollen. „Noch erforderliche Restarbeiten, etwa im Bereich der Brückenausstattung, werden ohne Beeinträchtigung des Verkehrs umgesetzt,“ sagt die Deges-Sprecherin Pia Verheyen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare