Feuerwehren löschen Zugmaschine an der A 4

Lkw-Tank explodiert vor Einsatzkräften

+
Eingeschäumt: Die Feuerwehren von Herleshausen und Wommen haben das Feuer an der Zugmaschine mit Schaum gelöscht.

Herleshausen. Gefährlicher Job: Die Feuerwehren Herleshausen und Wommen haben am Montaganchmittag einen Lastwagen an der A 4 gelöscht. An der brennenden Zugmaschine explodierte der Dieseltank.

Die beiden Herleshäuser Feuerwehren wurden zeitgleich zur Unfallstelle an dem Parkplatz Burgberg“ gerufen. Als die Retter eintrafen, stand das Führerhaus des Lasters bereits in Flammen. Die starke Hitzeentwicklung ließ den Dieseltank bersten. „Durch die Explosion wurden große Tanksplitterteile umhergeschleudert, von denen kurzzeitig eine große Gefahr für die Einsatzkräfte ausgegangen ist“, schildert Feuerwehrsprecher Mario Mißler die Situation.

Unter der Einsatzleitung von Gemeindebrandinspektor Udo Schulz wurde durch einen gezielten Löschangriff unter Atemschutz eine Brandausbreitung auf den Sattelauflieger verhindert. Neben den Löscharbeiten musste die Einsatzstelle großräumig abgesichert werden. Nach drei Stunden auf der A 4 war der Einsatz beendet.

Die Feuerwehr Herleshausen hatte in den vergangenen Tagen an der A 4 bereits einen kleinen Brand in einem Reisebus behoben und die Autobahn rund um ein umgestürztes Auto gesichert. Insgesamt hatte die Feuerwehr Herleshausen in diesem Jahr bereits 47 Einsätze. (ts)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare