Restaurant weiterhin im Guide Michelin

Hohenhaus verteidigt Stern

Garanten des Erfolgs: die Spitzenköche (von links) Christian Martin, Peter Niemann und Lars Pfister.
+
Garanten des Erfolgs: die Spitzenköche (von links) Christian Martin, Peter Niemann und Lars Pfister.

Hohenhaus bleibt die erste Adresse für Feinschmecker im Werra-Meißner-Kreis: Das Team des Gourmet-Restaurants La Vallée Verte im Hotel Hohenhaus hat seinen Stern im Guide Michelin verteidigt.

  • Das Gourmet-Restaurant La Vallée Verte hat seinen Michelin-Stern verteidigt. 
  • Damit bleibt Hohenhaus die erste Adresse für Feinschmecker in der Region. 
  • Die in Hamburg geplante Verleihung der Sterne ist abgesagt worden, wegen des Coronasvirus.

Das Gourmet-Restaurant La Vallée Verte hat seinen Stern seinen Stern verteidigt. Nachdem das Restaurant im Hotel Hohenhaus im Herleshäusener Ortsteil Holzhausen die Auszeichnung im Guide Michelin 2019 erhalten hatte, konnte die Küche die Tester aus in diesem Jahr überzeugen. Das hat der renommierte Restaurantführer Guide Michelin am Dienstagmittag bekanntgegeben. Die Auszeichnung gilt als die höchste überhaupt in der Spitzengastronomie.

„Wir danken all unseren Partnern für ihre tägliche Unterstützung, für ihre Leidenschaft und für die Qualität der gelieferten Produkte“, teilte Küchenchef Peter Niemann in einer ersten Stellungnahme mit. Unter seiner Regie hatte sich das Hohenhaus-Team den Stern im vergangenen Jahr zurückerobert – seit 2014 hatte das Traditionshaus auf die Auszeichnung warten müssen.

Hohenhaus erfährt von dem Michelin-Stern per Internet 

Die Vergabe der begehrten Sterne am Dienstag war ein Novum in der Geschichte: Zunächst hatte sich Michelin dazu entschieden, die in Hamburg geplante Präsentation und Sterneverleihung des Guide Michelin 2020 Deutschland gänzlich abzusagen. Grund: die zunehmende Verbreitung des Corona-Virus und die damit einhergehenden gesundheitlichen Risiken für die Teilnehmer. 

„Wir nehmen unsere Verantwortung für die Sicherheit unserer Preisträger, Geschäftspartner und Mitarbeiter sehr ernst“, teilte der Guide Michelin dazu mit. Die Bekanntgabe erfolgte daher ausschließlich im Internet. Auch für dasRestaurant La Vallée Verte im Hotel Hohenhaus. 

Strenge Kriterien für den Stern vom Guide Michelin

Gleich geblieben aber sind die Kriterien für die Vergabe der Sterne im Guide Michelin: die persönliche Note, die fachgerechte Zubereitung und die immer gleichbleibende Qualität. Im Mittelpunkt der Küche im Restaurant La Vallée Verte im Hotel Hohenhaus steht so das Produkt, seine Herkunft und Qualität.

Die Arbeit am Teller für den Gast beginnt hier nicht erst im Topf, sondern bei den Lieferanten, die beste Ware für Feinschmecker produzieren – gezogen und verarbeitet in unserer Region, die so unendlich viel zu bieten hat, und natürlich in der Bretagne, Heimat der Vorfahren Peter Niemanns.

In Hohenhaus erhalten Feinschmecker zwei Menüs 

Die Speisekarte Restaurant La Vallée Verte ist entsprechend in zwei Menüs unterteilt: Das Menü „Hohenhaus edelsauer“ und das „Feinschmeckermenü á la breton“. 

Die – nicht nur kulinarische – Region Ringgau habe allen Grund dazu, selbstbewusst zu sein, glaubt Peter Niemann. Die vom Guide Michelin ausgezeichnete Küche von und mit dem Ringgau jedenfalls sei jeden Besuch wert – sie ist ein echtes Vergnügen. 

Guide Michelin als internationale Referenz

Der Guide Michelin gilt als internationale Referenz unter den Hotel- und Gastronomieführern – und vielen Feinschmeckern als Wegweiser zu den besten Köchen des Landes. Die Basis dieses Vertrauens sind seine strengen Bewertungskriterien, die für alle Länder, in denen der Guide erscheint, einheitlich sind. 

Für die Auswahl der Adressen im Guide Michelin ist ein erfahrenes Team aus fest angestellten, anonym arbeitenden Michelin-Inspektoren verantwortlich. 

Von Emily Spanel

Das Hohenhaus-Team hatte bereits 2019 einen Michelin-Stern erlangt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare