Kirchenchor Willershausen feierte Geburtstag

Ein musikalischer Segen zum 25.

Geburtstagsfeier mit Gästen: Der Kirchenchor Willershausen feierte mit einem Konzert. Foto: Skupio

WILLERSHAUSEN. Dass die Musik die Menschen auf einer Ebene anspricht, die Worte nicht zu erreichen vermögen, wie es die Erste Vorsitzende des Kirchenchors Willershausen in ihrer Ansprache treffend ausdrückte, bewiesen die Sänger und Musikanten am Freitagabend auf beeindruckende Art und Weise.

Anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Chors fand in der Kirche „Unserer lieben Frau“ zu Willershausen ein Festkonzert mit zahlreichen Gastchören statt. Unter der Leitung von Thomas Müller, der den Chor seit zwei Jahren anführt, gaben die 20 Mitglieder im Alter von 13 bis 80 zahlreiche Lieder wie beispielsweise „Steal away to Jesus“ oder „Conquest of Paradise“ zum Besten. In letzterem Stück glänzte die 13-jährige Martha Buchenau, die seit mittlerweile sieben Jahren Mitglied im Chor ist, mit einem Solo.

Die Tochter des Chorgründers und der Ersten Vorsitzenden singt jedoch nicht nur der Tradition wegen, sie schätzt die gute Gemeinschaft und das harmonierende Miteinander. Neben dem Jungen Chor Herleshausen, der kürzlich ebenfalls seinen 25. Geburtstag feiern konnte, musizierten der Posaunenchor Herleshausen sowie die Violinisten Beate Bussas, Thomas Müller, Tino Lindenlaub und die Pianistin Beate Stahlhut. Aus der Nachbargemeinde Ifta war der Gesangverein „Frohsinn“ angereist um gebührend mit musikalischen Beiträgen zu gratulieren. Zu Beginn der Veranstaltung zündete die Erste Vorsitzende, Doris Buchenau, eine Kerze für die verstorbenen Mitglieder des Chors an. Im bis auf den letzten Platz gefüllten Gotteshaus gestalteten die unterschiedlichen Sänger und Musikanten einen sowohl kurzweiligen als auch vielfältigen musikalischen Abend, der vielen Besuchern noch lange im Gedächtnis bleiben wird.

Der Segen, der kurzerhand durch Pfarrer Martin von Frommannshausen in einen gesungenen Segen umgewandelt wurde, trug einiges dazu bei, denn der Gottesmann dirigierte mit voller Inbrunst die Besucher der Kirche beim mehrstimmigen Gesang.

Nachdem Doris Buchenau verkündete, dass die Kollekte einem jungen Pärchen aus Meißen zugutekommt, das bei der Flutkatastrophe in diesem Monat ihr gesamtes Hab und Gut verlor, während er als Feuerwehrmann anderen half, gegen das Hochwasser anzukämpfen, klang der Abend im Dorfgemeinschaftshaus langsam aus. Am 25. August findet der zweite Teil der Jubiläumsfeier in Willershausen statt. Die Feier rund um die Kirche startet um 13 Uhr mit einem Festgottesdienst. (gus)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare