Band eins der historischen Sonderveröffentlichung zu Herleshausen erscheint im Januar

Der Ortsgeschichte auf der Spur

Redaktionstreffen: (von links) Marion Bauer, Helga Gogler, Helmut Schmidt und Christoph Wetterau sichten Material für die Veröffentlichung zur Geschichte Herleshausens. Foto: Spanel

Herleshausen. Der Geschichte ihres Heimatortes Herleshausen auf der Spur sind Marion Bauer, Helga Gogler, Helmut Schmidt und Christoph Wetterau – und das äußerst gründlich: Ursprünglich hatte das Quartett ein Sonderheft zur Geschichte der innerdeutschen Grenze von Gerstungen über Wartha bis Ifta angekündigt (wir berichteten). Nun steht fest: Das umfangreiche Material wird in zwei gebundenen Bänden veröffentlicht. Erscheinungs- und Auslieferungstermin für Teil eins soll im Januar sein.

„Die Herausgabe der Dokumentation hat sich leider verzögert“, sagt Helmut Schmidt, Vorsitzender des Werratalvereins Zweigverein Südringgau. „Das lag unter anderem daran, dass durch das große Interesse die Auflagenhöhe ständig gewachsen ist – und somit für den gleichen Preis mehr Seiten angeboten werden konnten.“ Dadurch sei die Idee entstanden, das Gebiet nördlich von Ifta und Rittmannshausen (Rambach bis Großburschla) noch intensiver mit in die Recherchen einzubeziehen.

Bislang liegen 3000 Vorbestellungen für das 160-seitige Werk, das den Titel „Historische Hintergründe: Erlebnisse und Erfahrungen, Vorkommnisse und Schicksale, Grenzsicherungsanlagen (1945 bis Herbst 1989)“ tragen soll, vor. Das Buch wird zum Selbstkostenpreis von fünf Euro (zuzüglich Versand) vertrieben.

• Weitere Vorbestellungen werden unter Telefon 0 56 54/1010 sowie per Mail: helmut@schmidt-hlh.de entgegengenommen. (esp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare