Jubiläumsfeier mit Konzert und vielen Gästen

Junger Chor Herleshausen ist 25: Party rund um die Burgkirche

+
Jubiläumschor: Seit 25 Jahren gibt es den Jungen Chor. Zahlreiche Auftritte stehen Jahr für Jahr auf dem Programm.

Herleshausen. Der Junge Chor aus Herleshausen hat sich zum Geburtstags selbst ein Konzert gesungen und anschließend gefeiert. Seit 25 gibt es die Formation, die Burgkirche in dem Grenzort war Schauplatz der Feierlichkeiten.

Viele Gäste und Freunde genossen die Bandbreite des musikalischen Repertoires des Chores. Mit dem Stück „We are at one with the infinite sun“ - „Wir sind eins mit der unentlichen Sonne“ zogen die Sänger in die Burgkirche ein.

Lars Schmelzer hatte den Chor 1988 ins Leben gerufen, um jungen Menschen altersentsprechende und anspruchsvolle Chormusik näher zu bringen. Eine Stunde lang unterhielt der Chor seine Zuhörerschaft mit Kostproben aus nahezu allen Richtungen der Musik. Weltliche und geistliche Stücke, Romantik und Moderne in Deutsch und Latein, auch englische Gospelmusik fehlte dabei nicht. Nach dem letzten Lied gab es stehenden Applaus. Im Anschluss an das Konzert begann die Party auf dem Gelände um die Burgkirche.

So wurden die Gäste mit mitreisender Musik der Band Washington Post unter der Leitung von Marcus Zihn, einem der ehemaligen Dirigenten, in Feierstimmung versetzt. Tatkräftig unterstützt wurde die Band, vom Gründer und langjährigen Leiter Lars Schmelzer mit der Trompete.

Die Geburtstagsgäste wurden mit Sekt und Torte verwöhnt. Der Garten um die Kirche herum wurde in ein Lichtermeer aus Kerzen und Lampinions getaucht, was mit Einbruch der Dunkelheit die volle Wirkung erzielte. So entstand eine wunderschöne und feierliche Atmosphäre, die so manchen Gast bis in die frühen Morgenstunden verweilen lies. Begleitend wurden Dias verschiedener Events aus 25 Jahren Chorleben gezeigt, die den einen oder anderen in Erinnerungen schwelgen ließen.

Zu später Stunde wurde vom Chor noch einmal „Going up yonder“ und das Abendlied von Rheinberger in der Kirche dargeboten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare