Verlosung mit tollen Preisen

Herleshäuser Schützenball mit vielen Geschenken

+
Beim Königstanz hatten Schützenkönig Lutz Rimbach und seine Frau Edda, die zweite Dame wurde, traditionell mit zunehmendem Platzmangel zu kämpfen.

Herleshausen. Fast weihnachtlich ging es am Wochenende auf dem Schützenball im Gasthaus Schneider in Herleshausen zu. Für die traditionelle Verlosung hatte jeder Schütze ein Geschenk bereitgestellt.

700 Lose brachte die Schützenjugend gekonnt unters Volk. Wie in jedem Jahr wurde der Erlös direkt als Bezahlung an die Liveband aus Thüringen weitergegeben. Von Edlen Tropfen in Nuss über jegliche Spirituosen in Flaschen bis hin zum Regenschirm reichte die Palette der Preise. Auch eine Delegation der Schützengilde Sontra, mit der die Herleshäuser Schützen eine lange Freundschaft verbindet, ließen sich den Spaß nicht entgehen und feierten ausgelassen mit ihren Schützenbrüdern.

Die neuen Königshäuser

Beim Königsschießen im Kleinkaliber, das am ersten September 2012 in Sontra ausgetragen wurde, konnte sich Lutz Rimbach behaupten, erster Ritter wurde Eberhard Seitz, zweiter Günther Düsterwald. Bei den Damen konnte sich Ingrid Seitz die Königinnenwürde sichern, erste Dame wurde Carolin Bauer, gefolgt von der zweiten Dame Edda Rimbach. Mit Marvin Hendrich an der Spitze schmückt sich seit dem Königsschießen im Herbst das Jugendkönigshaus. Erster Prinz wurde Michael Groß, zweiter Prinz Michael Baum.

Vereinsmeister/Pokalsieger

Vereinsmeister in der Jugendklasse wurde Johanna Baum mit 86 von 100 Ringen, die sich nach einem Stechen mit Malte Gieße durchsetzte, der die gleiche Zahl an Ringen vorweisen konnte. Dicht dahinter lag Martin Munkewitz mit 85 Ringen. In der Damenklasse belegte Carolin Bauer mit 84 Ringen den ersten Platz, Ingo Bauer wurde mit 87 Ringen in der Schützenklasse erster. Mit nur einem Ring Vorsprung zum Zweitplatzierten Lutz Rimbach sicherte sich Jochen Dietzel den ersten Platz in der Altersklasse mit 85 Ringen. Uwe Gieße belegte den dritten Platz mit 79 Ringen. Erstplatzierte in der Seniorinnenklasse wurde mit 77 Ringen Edda Rimbach, Ingrid Seitz belegte mit 56 Ringen den zweiten Platz. Bei den Senioren der Klasse A/B wurde Karl-Heinz Lehmann mit 77 Ringen erster, in der Klasse C konnten sich Günther Düsterwald mit 75 Ringen, Eberhard Seitz mit 74 und Albert Sennhenn mit 59 Ringen den Platz auf dem Treppchen sichern. Der Rauschenberg-Wanderpokal ging an Carolin Bauer mit 47 Ringen, der Düsterwald- sowie der Seitz-Wanderpokal an Marvin Hendrich mit jeweils 48 von 50 Ringen und der Jugend-Wanderpokal an Johanna Baum mit 47 Ringen.

Von Gudrun Skupio

Herleshäuser Schützenball mit vielen Geschenken

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare