Feuewehr lobt: Vorbildliche Rettungsgasse

Unfall auf der A4 bei Wommen: Fahrer wurde schwer verletzt

+

Wommen. Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Samstagvormittag auf der Autobahn 4 bei Wommen: eine Person wurde schwer verletzt.

Gegen 11.15 Uhr wurden die Wehren aus Wommen und Herleshausen sowie der Rettungsdienst und die Autobahnpolizei Bad Hersfeld alarmiert. Nach Ankunft an der Unfallstelle stellte Einsatzleiter André Popp fest, dass es sich um einen verunglückten Pkw handelte, welcher mehrfach in die Leitplanke geprallt und dann auf der linken Fahrspur zum Stehen gekommen war.

 Eine schwer verletzte Person war noch im Fahrzeug eingeschlossen, jedoch nicht schwerwiegend eingeklemmt. Aufgrund der Verletzung wurde in Absprache mit dem Rettungsdienst eine patientengerechte Rettung durchgeführt. Hierfür musste das Fahrzeugdach des Cabrios mit Hilfe hydraulischem Rettungsgerät entfernt werden. Zusätzlich wurden auslaufende Betriebsstoffe aufgenommen sowie herumliegende Trümmerteile eingesammelt. 

Während der Rettungsarbeiten musste die Autobahn 4 in Fahrtrichtung Bad Hersfeld voll gesperrt werden. Hierdurch entstand ein Rückstau von etwa vier Kilometern. “Positiv gestaltete sich beim heutigen Einsatz die Rettungsgasse” lobte Einsatzleiter Popp das nachsichtige Verhalten der Verkehrsteilnehmer.

Nach etwa drei Stunden konnten die Einsatzkräfte zu den Feuerwehrhäusern zurückkehren und die Einsatzstelle an die Autobahnpolizei sowie an die Autobahnmeisterei übergeben. Für die Freiwillige Feuerwehr Herleshausen war es die 22. Alarmierung im laufenden Kalenderjahr. Zehnmal war hierbei die Hilfe auf der Autobahn 4 erforderlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.