1. Werra-Rundschau
  2. Lokales
  3. Herleshausen

Hänsel und Gretel: Märchenhafter Sommergottesdienst am Sonntag in Unhausen

Erstellt:

Von: Emily Spanel

Kommentare

Gemeinsam unterwegs: Die Gottesdienstbesucher wandern entlang des Nonnenpfads in Unhausen.
Gemeinsam unterwegs: Die Gottesdienstbesucher wandern entlang des Nonnenpfads in Unhausen. © Ortsbeirat Unhausen

Unhausen – Am Sonntag, 14. August, lädt das Kirchspiel Herleshausen-Nesselröden ein, das Märchen „Hänsel und Gretel“ zu erleben - und zwar als „Gottesdienst auf dem Weg“.

Vor einem großen Walde wohnte ein armer Holzhacker mit seiner Frau und seinen zwei Kindern; das Bübchen hieß Hänsel und das Mädchen Gretel: So beginnt das wohlbekannte Märchen aus der Sammlung der Brüder Grimm, das nun Gegenstand eines besonderen „Gottesdienstes auf dem Weg“ sein wird.

Vertreibung, Verzweiflung, Verführung, Erlösung und Heimkehr

Am kommenden Sonntag, 14. August, lädt das Kirchspiel Herleshausen-Nesselröden ein, das Märchen für Kinder und Erwachsene von Vertreibung, Verzweiflung, Verführung, Erlösung und Heimkehr zu erleben – aus völlig neuen Perspektiven und in Bewegung; eben „auf dem Weg“.

Dieser Weg führt die Teilnehmer über insgesamt fünf Stationen rund um den Herleshäuser Ortsteil Unhausen, teilweise entlang des neu eingerichteten Nonnenpfads. Start- und Zielpunkt ist jeweils die Kirche Unhausens, Arnsberger Straße 16. Los geht es um 11 Uhr. Zurückgelegt wird eine Strecke von rund drei Kilometern. Der Gottesdienst auf dem Weg wird etwa zwei Stunden in Anspruch nehmen.

Bezüge zur aktuellen Zeit

„Birgit Lehmann aus Herleshausen wird als Märchenerzählerin in Erscheinung treten“, sagt Dr. Manfred Gerland. Stationsweise wird die Geschichte von Hänsel und Gretel erzählt. Dazu kommen Impulse Dr. Gerlands, der das Gehörte in Bezug zum aktuellen Weltgeschehen setzen wird. „So geht es etwa um Menschen, die die Sehnsucht in sich tragen, ihre wahre Heimat zu finden“, kündigt Dr. Gerland an.

Der Werratalverein, Zweigverein Südringgau, hat die Organisation des Gottesdienstes übernommen. Für einen kleinen Imbiss ist gesorgt. Die Organisatoren bitten die Teilnehmer darum, Getränke selbst mitzubringen.

Die Sommerferien-Gottesdienste im Kirchspiel Herleshausen-Nesselröden finden an besonderen Orten statt und stehen unter dem Motto „Märchenhafte Sommergottesdienste“. Eröffnet wurde die Reihe in Altefeld mit „Tischchen deck dich“; weiter ging es in Nesselröden mit „Die Gänsemagd und das Pferd Fallada“.

213 Menschen wollten „Schneewittchen“, neu interpretiert von der Gruppe Free-Linedance in Markershausen, erleben.

Die weiteren Termine

. Sonntag, 28. August: Gottesdienst am Anglerheim Wommen zum Märchen „Der Fischer und seine Frau“.

. Sonntag, 4. September: Zeltgottesdienst auf dem Sportplatz Nesselröden zu „Peter und der Wolf“.

Von Emily Hartmann

Auch interessant

Kommentare