Fan Sandra Eisenträger stellt ihr Zuhause zur Verfügung

Sänger Nick Howard gibt ein Wohnzimmerkonzert Unhausen

Gewann 2012 The Voice of Germany: Singer/Songwriter Nick Howard war am Samstag zu einem Akustikkonzert bei den Eisenträgers in Unhausen. Foto:  Kaiser

Unhausen. Den Lieblingssänger im eigenen Haus? Für Sandra Eisenträger aus Herleshausen-Unhausen ist dieser Traum wahr geworden. Nick Howard kam zu einem Wohnzimmerkonzert vorbei.

Der Singer/Songwriter aus Brighton in England macht schon lange Musik: 2008 wurde sein Debütalbum veröffentlicht. Den meisten ist er jedoch erst seit 2012 bekannt, da nahm er bei der Gesangs-Castingshow The Voice of Germany teil - und gewann. Sein Song Unbreakable stieg daraufhin bis auf Platz fünf der deutschen Charts. Bei The Voice of Germany entschied sich Howard für das Team Rea Garvey, so entdeckte Sandra Eisenträger den jungen Musiker: „Ich bin Fan von Rea Garvey und habe mir dadurch die Castingshow, in der der Sänger Jury-Mitglied ist, angesehen. Seitdem finde ich auch Nick Howard super“, erzählt die Gastgeberin des Konzerts.

Nach erfolgreichen Wohnzimmerkonzerten in den USA hatte der Musiker auch in Deutschland einen Aufruf gestartet. Auf diesen hatte sich sein Fan Sandra Eisenträger gleich beworben und eine Zusage bekommen. Nach der ersten Freude und Aufregung ging es dann an die Organisation. Gäste mussten eingeladen und Karten verkauft werden. Auch das Haus musste hergerichtet werden. Statt im Wohnzimmer fand das Konzert am Samstagabend dann im Küchen- und Essbereich der Eisenträgers statt. „Damit auch genug Platz für alle ist, mussten auch ein paar Möbel raus“, lachte Eisenträger.

Dafür war das gesamte Raumkonzept dann sehr gelungen, viele Kerzen sorgten zusätzlich für eine warme und gemütliche Atmosphäre. Auch dem Musiker gefiel es sichtlich im Haus der Eisenträgers. Da die Unhäuserin viele Fans von Nick Howard kennt, kamen die auch gerne von weit her angereist. Die gut 40 Gäste hatten dann auch eine ganze Menge Spaß mit dem sympathischen Engländer, der sich ganz privat gab.

Von Selina Kaiser

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare