Mann ins Klinikum gebracht

Arbeiter verunglückt bei Arbeiten im A-44-Tunnel

+

Hessisch Lichtenau. Ein 50 Jahre alter Mann aus Bad Hersfeld musste am Freitagvormittag aus einem sechs Meter tiefen Schacht am Ostportal des Schulbergtunnels an der A 44 gerettet werden. Laut Feuerwehr hatte der Mann eine Chemikalie in einem großen Wasserspeicher verarbeitet.

Vermutlich hatte er dabei Dämpfe eingeatmet, Kreislaufprobleme bekommen und sei im Schacht gestürzt.

Die Feuerwehr Hessisch Lichtenau rückte mit 15 Einsatzkräften aus, um den Verletzten mit einer Drehleiter und einer Schleifkorbtrage zu retten. Der Mann wurde ins Klinikum gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare