Coupon-Heft

Bad Sooden-Allendorfs Händler locken Kunden mit Rabatten 

+
Wollen neue Kunden anlocken: Die Händler in Bad Sooden-Allendorf. 

Bad Sooden-Allendorf. Eine neue Aktion der Geschäftsleute des Gewerbevereins Handel(n) in BSA (HiB) will die nordhessische Kurstadt zu einem Schnäppchen-Paradies machen.

Die Händler haben dabei vor allem neue Kundschaft im Visier. Die Aktion, die keineswegs eine Eintagsfliege sein soll, sondern auf Dauer angelegt ist, stellte jetzt im Kreise seiner Mitstreiter der Buchhändler Wolfgang Frühauf vor. Nachdem das Konzept lange Zeit im HiB-Vorstand diskutiert worden war, fasste sich Frühauf ein Herz und machte in nur drei Monaten Nägel mit Köpfen.

Und die sehen so aus: In einem Heftchen in Postkartengröße fügen Handel und Gewerbe der eigenen Werbeanzeige einen Coupon bei, auf den es kleinere oder größere Rabatte gibt. So gewährt beispielsweise ein Autohaus einen zehnprozentigen Preisnachlass für das Mietauto, die Rechnung für die nächste Wartung der Heizung fällt um fünf Prozent günstiger aus, oder der Optiker verzichtet beim Kauf von Markengleitsichtgläsern sogar auf 50 Euro. Dieses Coupon-Heftchen umfasst in der ersten Auflage 20 000 Exemplare und soll halbjährlich, mit dann möglichst mit noch mehr teilnehmenden Geschäftsleuten, aktualisiert werden.

Zum Start machen 32 Geschäftsleute mit. Das Heft bekommen Kurkarteninhaber und Neubürger Bad Sooden-Allendorfs zum Nulltarif. Deswegen hat der Gewerbeverein alle örtlichen Kliniken und die Zimmervermieter damit ausgestattet – als Begrüßungsgeschenk für deren Gäste. Als Grundausstattung haben die Teilnehmer an der Rabatt-Aktion je 25 Exemplare erhalten. Profitieren davon können auch Einheimische, wenn sie die gesammelten Coupons für 3,50 Euro erwerben. 

Welche Geschäftsleute dabei sind, lesen Sie in der gedruckten Mittwochs-Ausgabe der HNA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare