Ziel: Betrieb soll bis Ende des Schuljahrs laufen

Sportinternat Bad Sooden-Allendorf hat Insolvenz angemeldet

+
Musste Insolvenz anmelden: Das Sportinternat Bad Sooden-Allendorf.

Bad Sooden-Allendorf. Das Sportinternat Bad Sooden-Allendorf hat Insolvenz angemeldet. Das wurde am Donnerstag bekannt. Die Stadt bemüht sich jetzt, den Betrieb bis Ende des Schuljahres zu sichern.

Dazu ruft die Verwaltung um Bürgermeister Frank Hix die Stadtverordneten zu einer außerordentlichen öffentlichen Sitzung am Tag nach Weihnachten, also Mittwoch, 27. Dezember, zusammen. Sie beginnt um 20 Uhr im Hochzeitshaus und hat als einzigen Tagesordnungspunkt die Abwicklung des Sportinternats.

Trotz Spenden in Höhe von 20.000 Euro konnte die Finanzierung nicht sichergestellt werden, heißt es in den Sitzungsunterlagen.

Der Insolvenzantrag wurde am Mittwoch vom Verfahrensbevollmächtigten Dr. Lutz Bergner (Eschwege) beim Amtsgericht Eschwege eingereicht, vorläufiger Insolvenzverwalter ist Dr. Mario Nawroth.

Wir berichten weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare