Straße zum Bahnhof Neu-Eichenberg wird seit Montag ausgebaut

+
Es wist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen: Die Bahnhofstraße in Neu-Eichenberg wird umgebaut

Neu-Eichenberg. Die Kreisstraße 68 zwischen dem Abzweig von der Bundesstraße 27 und dem Bahnhof Eichenberg wird seit Montag erneuert.

Diesen Baubeginn kündigte die Straßenbaubehörde Hessen Mobil jetzt an. Weil die Straße sehr schmal ist, müssen sich die Verkehrsteilnehmer auf mehrere Vollsperrungen während der Bauarbeiten einstellen. Der Verkehr soll innerhalb des Ortes Eichenberg-Bahnhof über Gemeindestraßen umgeleitet werden – weshalb vor allem Pendler für die Parkplatzsuche mehr Zeit einplanen müssen.

In diesem Jahr beginnen die Arbeiten mit dem 260 Meter langen Abschnitt zwischen dem Bahnhof und der Straße „Am Wasserturm“, so Hessen-Mobil-Sprecherin Daniela Czirjak. 2016 wird dann der 540 Meter lange Bereich zwischen der Straße „Am Wasserturm“ und den Auffahrtsrampen zur B 27 erneuert. Im August 2016 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein, wenn alles planmäßig läuft.

Die Straße wird abschnittsweise erneuert, weil es viele Verformungen, Ausbrüche und Setzungen in der Fahrbahndecke gibt. Deshalb wird der Abschnitt von 800 Metern Länge inklusive Asphalt-Trag- und Deckschicht komplett neu aufgebaut. Auch die Schmutz- und Regenwasserkanäle, die Wasserleitung sowie die Straßenabläufe werden bei dieser Gelegenheit erneuert.

Der Werra-Meißner-Kreis investiert nach Angaben von Hessen Mobil mit Hilfe des Landes Hessen 405.000 Euro in die Bauarbeiten, der Wasserverband Leine Süd zahlt 1,18 Millionen Euro für die Kanalarbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare