Besuch vom Nikolaus

+
Ponyreiten: Für kleine und große Gäste gibt es viel zu entdecken.

Morgen Kinder wird’s was geben“, in Großalmerode wird das Kinderweihnachtslied ab morgen wahr.

Zwei Tage lang wird der Duft von heißem Glühwein, von Süßigkeiten, Gegrilltem, Gebackenem und Gebratenem über dem Speckplatz liegen.

Claudia Schäfer vom Helferverein des Technischen Hilfswerks der Ortsgruppe Großalmerode hat in diesem Jahr die Organisation des Weihnachtsmarktes übernommen und freut sich, dass sich die Vereine und Verbände auch bei der 21. Auflage der Veranstaltung so zahlreich engagieren.

Los geht‘s am Samstag um 16 Uhr. Zahlreiche schmackhafte Angebote, allerlei Gebasteltes und vorweihnachtliche Musik sollen auf das Fest einstimmen. Auf der Bühne sorgen die Young-Marching-Band und die Jump-Style-Gruppe der Valentin-Traudt-Schule, der Nussknacker-Wettbewerb, die Zumba-Gruppe der Turngemeinde sowie Nora und Frank mit Live-Musik für Unterhaltung.

Am Sonntag beginnt das Programm um 11 Uhr mit einem Gottesdienst in der Stadtkirche, musikalisch begleitet vom Musikzug der Tonstadt. Um 15 Uhr öffnet der Weihnachtsmarkt. Im Laufe des Nachmittags wird der Nikolaus den Nachwuchs überraschen. Auf der Bühne singt der Förderstufenchor der Valentin-Traudt-Schule, die Kinder der Bilstein-Grundschule sorgen mit ihrer Weihnachtsbäckerei für Unterhaltung. Von der Turngemeinde tanzen die Dancing-Kids, No-Limits und Step-Up. Bis zur Verlosung der Tombola um 18 Uhr, Hauptpreis ist ein Einkaufsgutschein in Höhe von 500 Euro, spielt der Musikzug auf. (zlr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.