Versuchte Gaunerei

Betrüger geben sich im Werra-Meißner-Kreis als Enkel aus

+

Werra-Meissner. Zwei Mal versuchten Betrüger am Montag, sich Geld und Wertsachen von Senioren im Werra-Meißner-Kreis zu ergaunern.

Wie die Polizei berichtet, rief zu Mittag ein unbekannter Mann bei einer 86 Jahre alten Frau aus Großalmerode an. Es gelang dem Mann, sich als Enkel der Seniorin auszugeben. Er forderte 40 000 Euro von ihr. Die Frau sagte dem Anrufwer, dass sie nicht über diese Menge an Bargeld verfügt. Daraufhin versuchte der Betrüger, die 86-Jährige über andere Wertsachen wie Schmuck und teueres Besteck auszufragen. Der Sohn der Seniorin, der im Haus war, übernahm dann das Gespräch, woraufhin dieses sofort beendet wurde.

Auch in Bad Sooden-Allendorf versuchte ein Unbekannter am Montagvormittag, mittels des Enkeltricks Geld zu ergaunern. In diesem Fall rief ein Unbekannter bei einer 85 Jahre alten Frau an. Es gelang dem Täter auch in diesem Fall, den Namen des Enkels aus der Seniorin heraus zu bekommen.

Danach schilderte er der Frau eine finanzielle Notsituation in Form eines Autokaufs. Der Anrufer forderte von der älteren Dame Geld, eine konkrete Summe nannte er in diesem Fall nicht. Schlussendlich erkannte die Bad Sooden-Allendorferin, dass es sich bei dem Telefonat um den Enkeltrick handelt und sie beendete das Gespräch.

Tipps für Senioren und Angehörige, um nicht auf den Enkeltrick hereinzufallen, finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion