Betrunkener 71-Jähriger durchbricht Zaun und kollidiert mit Hauswand

Walburg. Ein offensichtlich betrunkener Autofahrer aus Hessisch Lichtenau hat am Dienstagabend um 19 Uhr in Walburg einen Schaden von 7000 Euro verursacht. Laut Polizei war der 71-Jährige von Rommerode in Richtung Walburg unterwegs.

Auf der Rommeröder Straße sei er in einer Linkskurve geradeaus weitergefahren. Dabei habe er einen Metallzaun durchbrochen und sei anschließend mit einer Hauswand kollidiert.

Da der Mann eine Alkoholfahne hatte, musste er pusten. Dabei stellte sich heraus, dass der 71-Jährige mit einem Promille unterwegs war. Ihm wurde Blut abgenommen und der Führerschein vorrübergehend abgenommen.

Am Haus wurden ein Fallrohr und der Putz beschädigt. Zudem muss der Zaun auf einer Länge von acht Metern erneuert werden. (alh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare