Betrunkener muss Führerschein abgeben

Hessisch Lichtenau. Die Polizei hat am Montagabend einem betrunkenen 49-jährigen Autofahrer den Führerschein abgenommen. Der baute zuvor einen Unfall, bei dem ein Schaden von 10.000 Euro entstand.

Die Polizei ordnete bei dem Mann aus Hessisch Lichtenau zudem eine Blutprobe an. Nach ihren Angaben war der Mann auf der Bundesstraße 487 zwischen Hessisch Lichtenau und Walburg unterwegs. An der Kreuzung zum Autohof wollte er nach rechts abbiegen. Dabei geriet er auf die dortige Verkehrsinsel und prallte gegen die Ampelanlage. Der Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,2 Promille. Der entstandene Sachschaden wird mit 10 000 Euro beziffert.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare