"Bittersweet": Ein potenzieller Sommerhit aus Kassel

Haben einen eingängigen Electro-Song aufgenommen: Sängerin Tina Heilemann alias Tania (16) und der Kasseler Produzent Bernd Kuchinke (55). Foto: Lohr

Kassel. Ohne Facebook hätten sich Bernd Kuchinke und Thorsten Heilemann vielleicht nie mehr wieder gesehen. Der Kasseler Produzent und der Familienvater aus Hessisch Lichtenau waren früher gute Freunde, bis sie sich irgendwann aus den Augen verloren.

Erst nach vielen Jahren entdeckten sie sich in dem Netzwerk wieder, wo sie sogleich eine gute Idee hatten, aus der vielleicht ein Sommerhit wird.

Mit Heilemanns Tochter Tina haben Kuchinke und der Kölner Produzent Nogales alias Michael Pichler das Electro-Stück „Bittersweet“ aufgenommen. Die Bässe brummen über die eingängigen Beats und die wabernden Synthie-Flächen. „Cooler UK-Sound“ schrieb ein User, nachdem Kuchinke den Track ins Netz gestellt hatte.

Den Song hatten der 55-Jährige und Nogales schon länger fertig in der Schublade. Es fehlte nur noch eine Stimme für die Vocals. Dann schickte ihm sein alter Kumpel Thorsten Heilemann ein Video, auf dem dessen Tochter einen Song von Adele covert. Kuchinke war hin und weg von „der schönen Pop-Stimme“. So nahmen sie im Studio Kassel von Andreas Störmer den Gesang auf. Der Track ist nun auf Kuchinkes eigenem Label Electric Romeo Records erschienen.

Den Text hat die 16-Jährige selbst geschrieben. Es ist eine bittersüße Abrechnung mit Leuten, die Gerüchte verbreiten. Tina, die sich in Anlehnung an ihre Gesangslehrerin Anna Sening Tania nennt, mag lieber Fakten. Nach ihrem Realschulabschluss an der Freiherr-vom-Stein-Schule in Hessisch Lichtenau beginnt sie eine Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten.

Nebenbei setzt sie auf die Musik. Dass sie die Zuhörer begeistern kann, hat sie zuletzt auf dem Hessentag bewiesen. Zudem tritt sie im Karneval auf - die ganz harte Schule. Wer eine Mehrzweckhalle mit Hits von Helene Fischer bis Miley Cyrus zum Ausrasten bringt, kann es überall schaffen.

„Bittersweet“ gibt es überall zum Download.

Von Matthias Lohr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare