Bluttat: Kripo hofft nun auf Autofahrer

Hessisch Lichtenau. Wegen der Bluttat im Süden von Hessisch Lichtenau vor gut einer Woche bittet die Kriminalpolizei Werra-Meißner erneut um die Mithilfe von möglichen Zeugen.

So sollen sich alle melden, die sich in der Nacht zu Dienstag, 9. Juli, im Bereich der Grillhütte Waldfrieden nahe der Straße nach Günsterode aufgehalten haben.

Zwischen 22 und 3 Uhr

Zudem werden auch insbesondere Autofahrer angesprochen, die zwischen 22 Uhr und 3 Uhr in der besagten Nacht zwischen der Lossestadt und dem Melsunger Stadtteil unterwegs waren.

Hinweise werden erbeten unter Tel. 0 56 51 / 92 50.

Wie berichtet, soll sich der dringende Tatverdacht gegen einen nur wenige Stunden nach der Tat festgenommenen Mann nicht bestätigt haben. Offensichtlich tappen die Ermittler nun also im Dunkeln. (sff)

Rubriklistenbild: © Shuhaiber

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare