Abschlusskundgebung auf dem Marktplatz

75 demonstrieren friedlich für Asylsuchende in Witzenhausen

Witzenhausen. Etwa 75 Personen haben nach Angaben der Polizei am Donnerstagmorgen vor dem Landratsamt in Witzenhausen demonstriert. Dort haben Sie Asylsuchenden ihre Unterstützung zugesagt, die sich vom Werra-Meißner-Kreis nicht korrekt behandelt fühlen. Die Organisatoren sprachen von 100 Demonstranten.

Am späten Vormittag zog der Demonstrationszug vom Kreishaus durch die Stadt zum Marktplatz. In der Folge kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen. Insgesamt verliefen die Kundgebungen friedlich. Zu einem kleinen Zwischenfall kam es auf der Oberburgstraße, wo einige Demonstranten mit einem Anwohner aneinander gerieten. Das zeitweise etwas hitzige Wortgefecht war aber nach wenigen Minuten beendet. Ein Polizist beruhigte die Gemüter auf beiden Seiten.

Weil sich auch Demonstranten aus Kassel und Göttingen angekündigt haben, war die Polizei mit einem größeren Aufgebot in der Stadt vertreten. Das Kreishaus ist wegen der Demonstration für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen. So müssen Fahrzeughalter zum Beispiel zur Zulassungsstelle nach Eschwege ausweichen, wenn sie ein Auto anmelden wollen. (clm)

Mehr zu diesem Thema in der Freitagsausgabe der Werra-Rundschau.

Demo für Asylsuchende in Witzenhausen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare