Kunde vereitelte Ganoven-Plan 

Coup in Heli scheitert: Diebesquartett wollte 72 Kilo Kaffee bei Lidl klauen

Hessisch Lichtenau. 72 Kilogramm Kaffee im Wert von rund 900 Euro wollten vier unbekannte Täter am Donnerstag um 11.10 Uhr im Lidl-Markt am Lohwasser in Hessisch Lichtenau stehlen. Ein Kunde vereitelte den Plan der Ganoven.

Aufgrund eines aufmerksamen Kunden, der eine der Kassiererinnen informierte, scheiterte der durchdachte Coup aber. Das teilte die Polizei mit.

Das Quartett wollte dem Bericht zufolge zwölf Kartons mit je zwölf Packungen Kaffee der Marken Dallmayr, Jacobs und Melitta zu stehlen.

Einer der Täter lenkte die Kassiererinnen ab, indem er eine englischsprechende Mitarbeiterin verlangte. Ein zweiter Täter hatte bereits den Einkaufswagen mit dem Kaffee beladen und sich hinter einem Regal außer Sichtweite der Kassiererinnen versteckt.

Die beiden weiteren Täter hielten sich im Bereich der automatischen Eingangstür auf, um diese offen zu halten. Dies wurde jedoch von einem Kunden beobachtet, der es einer Kassiererin mitteilte. Die Angestellte lief daraufhin zu dem Täter mit dem Einkaufswagen, der bereits den Markt verlassen hatte.

Als das Quartett bemerkte, dass es verfolgt wurde, ließ es den Einkaufswagen auf dem Parkplatz mit dem Kaffee zurück und flüchtete in Richtung der nahen Bundesstraße 7.

Die beiden Täter, die sich im Discount-Markt befanden, haben der Beschreibung zufolge südeuropäisches Aussehen.

Der erste Täter, der den Einkaufswagen schob, ist etwa 1,70 Meter groß und schlank, hat schwarze, kurze, gelockte Haare und trug eine graue Jacke.

Der zweite Täter, der die Kassiererinnen ablenkte, ist 1,80 Meter groß, schlank, hat schwarze, längere Haare und trug eine schwarze Jacke. (sff)

Hinweise: Polizeistation Hessisch Lichtenau, Tel. 05602/93930.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion