Eisdusche für den guten Zweck: Fischer, Reuß und Behnke bei Ice Bucket Challenge

Gute Miene zum eiskalten Spiel: Erntefestpräsident Axel Behnke, Bürgermeisterin Angela Fischer und Landrat Stefan lassen sich für die Ice-Bucket-Challenge auf dem Witzenhäuser Marktplatz mit Eiswasser übergießen. Foto: Schröter

Witzenhausen. „Nassmachenlassen für den guten Zweck" hieß es am Samstag für Landrat Stefan Reuß, Witzenhausens Bürgermeisterin Angela Fischer und Axel Behnke, den Präsidenten des Erntefestausschusses. Bei einer kurzfristig geplanten Ice Bucket Challenge bekamen die Drei zum Abschluss des Kinderfestes auf dem Witzenhäuser Marktplatz jeweils eine Riesenladung Wasser mit Eiswürfeln über den Kopf geschüttet.

Nachdem ihnen während der eiskalten Prozedur die Gesichtszüge ziemlich entglitten waren, hatten sich alle kurze Zeit später wieder erholt. „Eigentlich war es gar nicht so schlimm, wie man es sich vorgestellt hatte“, meinten Angela Fischer und Stefan Reuß. „Allerdings hatte ich das Gefühl, dass es überhaupt kein Ende nimmt“, hätte die Bürgermeisterin auch nichts gegen eine etwas kleinere Eisdusche einzuwenden gehabt.

Die Idee zu der Ice Bucket Challenge (Eiskübel-Herausforderung), hatte erst am Freitag Axel Behnkes Bruder Heiko gehabt. Hintergrund ist eine aus Amerika stammende Kampagne, mit der auf die Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) aufmerksam gemacht und Spendengelder für deren Erforschung und Bekämpfung gesammelt werden sollen. Wer daran teilnimmt, nominiert anschließend drei oder mehrere Personen, die dann 24 Stunden Zeit haben, es ihm gleichzutun und das Beweisvideo im Internet zu veröffentlichen. Tut man dies nicht, soll man 100 Euro an die ALS Association spenden. Die drei tapferen Witzenhäuser Teilnehmer nominierten jeweils eine Person: Stefan Reuß den hessischen SPD-Landesvorsitzenden Thorsten Schäfer-Gümbel, Angela Fischer den hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier und Axel Behnke als Retourkutsche seinen Bruder Heiko, dem er das nasskalte Erlebnis ja schließlich zu verdanken gehabt hatte. (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare