1. Werra-Rundschau
  2. Lokales
  3. Kreisteil Witzenhausen

Steuerungsgruppe Fairtrade-Town hat dritte Auflage von Einkaufsführer herausgebracht

Erstellt:

Von: Jacob von Sass von Sass

Kommentare

Johannes Siebold (von links), Valentina Binder und Anna Siekmann .
Sie stehen für fairen Handel: Johannes Siebold (von links), Valentina Binder und Anna Siekmann . © Jakob von Sass

Schon seit dem Jahr 2013 ist Witzenhausen offiziell als Fairtrade-Stadt ausgezeichnet. Bei der Auswahl in den Geschäften der Stadt, liegt das auch auf der Hand. Daher bringt die Steuerungsgruppe Fairtrade-Town wieder einen fairen Einkaufsführer für Witzenhausen heraus.

Witzenhausen – Der Einkaufsführer erscheint bereits in der dritten Auflage und trägt den Namen „Witzenhausen geht fair“. Er solle eine Übersicht darüber geben, wo in Witzenhausen fair gehandelte Produkte zu bekommen sind, berichtet Valentina Binder von der Stadt Witzenhausen.

Mittlerweile nehmen immer mehr Einzelhändler, Gastronomen und andere Unterstützer an dem Projekt Fairtrade-Stadt Witzenhausen teil. Ihnen allen seien vor allem die Nachhaltigkeit der Produkte und gerechte Arbeitsbedingungen in den Produzentenländern wichtig, erklärt Binder weiter.

Mit dem fairen Handel würden außerdem für die Kleinbauern und Kooperativen auskömmliche Löhne sichergestellt. Aber auch die Frauenrechte und der Verzicht auf Kinderarbeit sei für die Steuerungsgruppe Fairtrade-Town bedeutsam.

Der faire Einkaufsführer „Witzenhausen geht fair“ ist ab sofort in der Tourist-Information und bald auch bei allen anderen teilnehmenden Unternehmen und Initiativen erhältlich. (Jakob von Sass)

Auch interessant

Kommentare