Am Wochenende lockt das Burgfest wieder mit dem Drachen Fangdorn und riesigem Feuerwerk

Feuer und Flamme auf Hanstein

Burg Hanstein. Fangdorn, der letzte lebende Drache der Welt, kehrt zurück auf Burg Hanstein. Gewaltige Flammen wird er speien, Rauchschwaden aus seinen Nüstern blasen und mit markerschütterndem Brüllen das Burgvolk beeindrucken.

Neckisches hält er bereit für tapfere Recken und fleißige Mägdelein. Bereits vor einigen Jahren konnte Fangdorn seine Kampfkraft auf der mittelalterlichen Feste unter Beweis stellen. Stark und feurig wie eh und je wird er auch in diesem Jahr antreten, die Burg zu verteidigen.

Getreu dem Motto des Mittelalterfestes am 1. Augustwochenende wird es am Abend des Samstages eine atemberaubende Feuershow mit Asgardi-Feuerkunst, einem Feuerwerk der Extraklasse und Fangdorn geben. Vom Nordturm der gotischen Burganlage fliegen die Feuerwerkskörper geradezu in die dunkle Nacht und erhellen den Himmel mit Sternenglanz.

Musikanten und Gaukler beleben das Spektakel wie in den Vorjahren als da sind „die Goselagerer“, Musikanten, Magier und Gaukler, die Speluden „Ohrenpeyn“, vier Spielleute mit Trommeln, Gitarre, Flöte und Dudelsack und „Nikodemus“, ein Gaukler und Possentreiber, der durch seine Jonglierkunst das Volk zu begeistern weiß.

Vor allem Ritter in spé werden begeistert sein, wenn echte Ritter von der Burg Hohnstein ihre Kampfkünste zeigen. Die kleinen Ritter dürfen sich nach der Vorstellung selbst in der Kampfkunst mit den Hohnsteiner Rittern üben. Das Handwerkszeug wird dafür übrigens bereit gestellt, obwohl es natürlich auch Möglichkeiten gibt, diese zu erwerben. Dazu sind auch „Ritterinnen“ herzlich eingeladen.

Wer dann müde und durstig geworden ist, darf sich reichlich laben an mittelalterlicher Speiß und ebensolchem Trank. Ob herzhaft vom Fleischspieß oder als süße Spezerey aus der Backstube, hungrig bleibt bei einem solchen Feste niemand.

An beiden Tagen wird das Programm durch zahlreiche Attraktionen bereichert. Armbrustschießen, Trebuchet-Schießen, Markt und Ritterlager seien da genannt neben Märchen und Puppenspiel. (WR)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare