Mieter verständigte die Polizei

Nach Feier in Großalmerode: Angetrunkener tritt Türen für einen warmen Schlafplatz ein

15.03.2019, Bayern, Kempten: ILLUSTRATION - Ein Polizist steht im Regen vor einem Streifenwagen dessen Blaulicht aktiviert ist. Nach einem Polizeiskandal in München wurden Beamte vom Dienst suspendiert oder versetzt. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
+
Ein betrunkener Mann hat nach einer Feier in Großalmerode einen warmen Schlafplatz gesucht und dafür ein paar Türen eingetreten.

Ein 35-Jähriger hat sich nach einer Feier in Großalmerode auf die Suche nach einem warmen Schlafplatz gemacht - und dabei mehrere Türen eingetreten.

Großalmerode – Ein 35-jähriger aus Kassel stand unter Alkohol, als er sich nach einer Feier von Freitag auf Samstag in Großalmerode am Ort schlafen legen wollte und auf der Suche nach einem warmen Plätzchen drei Türen eintrat.

Wie die Polizei berichtet, hatte der Kasseler an einer Feier im Tonstädter Rathaussaal teilgenommen, bevor er in den frühen Morgenstunden stark alkoholisiert die Veranstaltung verließ. Weil er müde war, suchte er in unmittelbarer Nähe ein geeignetes Plätzchen zum Schlafen.

35-Jährige verschaffte sich Zugang zu einer Wohnung und legte sich auf dem Teppich schlafen

Da er nichts Entsprechendes fand, trat er am Marktplatz zunächst eine Haustür und dann noch zwei Wohnungstüren ein, um sich in der Wohnung auf dem Teppich niederzulegen.

Mieter verständigte die Polizei

Verständlich, dass dies dem Mieter widerstrebte, der daraufhin die Polizei verständigte, um den Störenfried abholen zu lassen. Auf den Kasseler kommt eine Anzeige wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch zu. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion