Dachstuhl stand sofort in Flammen

200.000 Euro Schaden: Blitz sorgt für Scheunenbrand in Uengsterode

+
Durch das Eingreifen der Feuerwehren konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Wohngebäude verhindert werden.

Großalmerode. Im Großalmeroder Ortsteil Uengsterode ist in der Nacht zu Sonntag eine Scheune abgebrannt. Vermutlich war ein Blitzeinschlag die Ursache.

Zwischen 2 und 3 Uhr ist am Sonntag ein heftiges Unwetter über den Werra-Meißner-Kreis gezogen. Vermutlich wegen eines Blitzeinschlags fing dabei eine Scheune im Großalmeroder Ortsteil Uengsterode Feuer, so die Polizei. 

Der Dachstuhl des Gebäudes stand sofort in Vollbrand, da dort Stroh gelagert wurde. Außerdem befanden sich laut Polizei land- und forstwirtschaftliche Geräte in der Scheune.

Die Scheune am Sonntagmorgen.

Nahezu alle Feuerwehren der umliegenden Ortschaften sowie Einsatzkräfte der Polizei aus Hessisch Lichtenau waren ab ca. 3.30 Uhr im Einsatz. Der Brand konnte mittlerweile gelöscht und ein Übergreifen auf andere Gebäude verhindert werden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf mindestens 200.000 Euro.

Scheunenbrand in Großalmerode-Uengsterode

Von Michael Jochimsen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion