Vier Verletzte: Auto landet in Gruppe von Nikolaus-Sängern

Rommerode. Ein 52-jähriger Autofahrer ist am Donnerstagabend vor der Kirche in eine Gruppe von Sängern gekracht. 

Nach Angaben der Polizei befuhr der Mann aus Heyerode um 17.35 Uhr die Friedrichsbrücker Straße in Großalmerode-Rommerode. 

In einer Linkskurve kam der Wagen des Mannes nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr auf den Gehweg. Dort hielt sich zu dieser Zeit eine Gruppe von Sängern auf, die sich dort anlässlich des Nikolausfestes "zum Singen vor der Kirche aufhielten", berichtet die Polizei weiter. Dadurch wurden vier Personen leicht verletzt. Bei den Verletzten handelt es sich um zwei Männer und zwei Frauen im Alter zwischen 30 und 62 Jahren, die insbesondere Prellungen und Schürfwunden erlitten.

Das Auto prallte dann noch gegen eine Sitzgruppe, wo es letztendlich zum Stillstand kam. Ein Alkohol- und Drogentest verlief bei dem Fahrer negativ. Im Einsatz war zudem die Feuerwehr, die Verletzten wurden im Rettungswagen vor Ort ärztlich versorgt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 2500 Euro.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Nicolas Armer/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare