Brandursache noch unbekannt

Hessisch Lichtenau: Feldscheune abgebrannt - alle Tiere gerettet

+

Hessisch Lichtenau. Großeinsatz in Hessisch Lichtenau: In der Nacht ist eine rund 375 Quadratmeter große Feldscheune abgebrannt. Alle Tiere konnten gerettet werden. Die Wasserversorgung war schwierig.

Aktualisiert um 12.40 Uhr. Nach Informationen des Onlineportals hessennews.tv stand bei Eintreffen der Feuerwehr eine rund 375 Quadratmeter große Feldscheune in Brand.

Die Tiere in der Scheune – ein Pferd, ein Hund und mehrere Gänse – konnten von der Feuerwehr in Sicherheit gebracht werden. Ein Traktor und verschiedene landwirtschaftliche Geräte verbrannten. Da es bei der Scheune keine Wasserversorgung gibt, wurde diese erst mittels Pendelverkehr aufrecht gehalten, bis die Feuerwehr Hessisch Lichtenau eine Schlauchleitung aus dem rund 1,2 Kilometer entfernten Ort aufgebaut hatten. Die Scheune war nicht mehr zu retten. Die Feuerwehr lies sie kontrolliert abbrennen.

Eine Brandursache steht noch nicht fest, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Insgesamt waren 70 Kräfte, davon 13 vom Roten Kreuz, im Einsatz. Die Löscharbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden.

Scheunenbrand in Hessisch Lichtenau

Von Nicole Demmer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare