Landstraße war gesperrt

Vier Verletzte bei schwerem Unfall zwischen Helsa und Friedrichsbrück

+

Helsa / Friedrichsbrück. Auf der Landstraße zwischen Helsa und dem Hessisch Lichtenauer Stadtteil Friedrichsbrück sind am Freitagabend zwei Autos zusammengestoßen. Vier Personen wurden dabei verletzt, die Straße war über Stunden gesperrt.

Der Polizei Kassel wurde der Unfall gegen 17.30 Uhr gemeldet, sagte ein Sprecher der Kasseler Polizei. Ein 22-Jähriger Fahrer aus Großalmerode war aus Richtung Helsa kommend auf der Landstraße ins Schleudern gekommen. Dadurch geriet er in den Gegenverkehr und stieß mit dem Wagen einer 25-Jährigen zusammen.

Der 22-Jährige Unfallverursacher wurde vor Ort von einem Notarzt versorgt und mit schwersten, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen in ein Kasseler Krankenhaus gebracht. Die 25-Jährige aus Großalmerode, sowie ihre Mitfahrer, eine 22-Jährige und ein 58-Jähriger aus Großalmerode, wurden unterschiedlich schwer verletzt und ebenfalls in Kasseler Krankenhäuser transportiert.

Zur Aufklärung der Unfallursache wurde ein Gutachter bestellt. Die Landstraße war bis etwa 20.30 Uhr voll gesperrt. Die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache werden nun von der Polizei in Hessisch Lichtenau geführt, hieß es von der Kasseler Polizei. (mjo) 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion