Unfälle und querstehende Lastwagen

Winterliche Wetterverhältnisse sorgen am Morgen für Behinderungen auf den Straßen

Überschlagen: Eine Autofahrerin kam bei Fürstenhagen von der Straße ab und wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Foto: Feuerwehr Hessisch Lichtenau/Stefan Schlegel

Werra-Meißner. Zu mehreren Verkehrsunfällen aufgrund der winterlichen Wetterverhältnisse, die Sturmtief Evi mit sich brachte, ist es am Mittwochmorgen gekommen. Besonders betroffen war laut Angaben der Polizei der Bereich rund um Hessisch Lichtenau und Großalmerode.

So wurde bei einem Unfall gegen 8 Uhr auf der Landesstraße zwischen den Hessisch Lichtenauer Stadtteilen Fürstenhagen und Quentel eine Autofahrerin in ihrem auf dem Dach gelandeten Fahrzeug eingeklemmt und musste von den hinzugerufenen Einsatzkräften der Feuerwehr befreit werden. Anschließend brachte sie der Rettungsdienst in ein Krankenhaus.

Die Frau war zuvor mit ihrem Wagen von der winterglatten Straße abgekommen und hatte sich überschlagen. 

Wie die Polizei weiter mitteilt, hat sich ein 26-jähriger Autofahrer aus Hessisch Lichtenau gegen 7.30 Uhr auf der Landesstraße 3225 von der Autobahn 44 kommend überschlagen. Der Mann kam mit seinem Wagen von der Straße ab und prallte gegen die Schutzplanken. Es entstand ein Schaden in Höhe von 2000 Euro.

Erhebliche Verkehrsbehinderungen wurden am Mittwochmorgen auch in der Hopfelder Straße in Hessisch Lichtenau gemeldet. Dort stand ein Lastwagen quer. Ein ähnliches Bild zeigte sich in der Kasseler Straße in Großalmerode: Wegen der Straßenverhältnisse kamen dort gleich mehrere Mehrtonner nicht mehr voran und mussten auf den Einsatz des Streufahrzeuges warten. (esp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion