Fünf hatten kandidiert

Bürgermeisterwahl Hessisch Lichtenau: Heußner und Wicke müssen in die Stichwahl

Bürgermeisterwahl Hessisch Lichtenau: Heußner (links) und Wicke müssen in die Stichwahl

Hessisch Lichtenau. Wer künftig die Geschicke von Hessisch Lichtenau leiten wird, muss in einer Stichwahl entschieden werden. Das Rennen um den Chefsessel im Rathaus werden Michael Heußner (CDU) und Stefan Wicke (SPD) unter sich ausmachen.

Bei der Bürgermeisterwahl am Sonntag konnte zunächst Michael Heußner mit 37,1 Prozent aller Stimmen den Sieg für sich verbuchen. Als schärfster Konkurrent entpuppte sich Stefan Wicke, er kam auf 26,7 Prozent. Ursula Sauer (Bürgerliste) schlug sich mit 18,5 Prozent wacker, die beiden unabhängigen Kandidaten Friedhelm Koch und Marc Sachse erreichten 11,3 beziehungsweise 6,5 Prozent aller Stimmen.

Auffällig war, dass die Wahlbeteiligung in der Kernstadt von Hessisch Lichtenau teilweise bei unter 30 Prozent lag. Weil aber auf den Dörfern deutlich mehr Menschen zur Wahl gingen, registrierten die Wahlhelfer insgesamt eine Wahlbeteiligung von 55 Prozent. Die Stichwahl findet am Sonntag, 20. März, statt. (fst/kbr/jme)

Weitere Informationen folgen.

Der bisherige Wahltag zum Nachlesen

+++ Nach dem Mittag kamen, beispielsweise auch im Wahllokal im Bürgerhaus in der Kernstadt mehr Wähler. Von den 800 Wahlberechtigten gaben bis kurz nach 16 Uhr insgesamt 212 ihr Stimme ab, Rechnet man die Briefwähler hinzu, die erfahrungsgemäß um die 20 Prozent betragen, dann dürfte die 50-Prozent-Marke wohl noch locker erreicht werden. Bei der Bürgermeisterwahl Ende Januar 2012 lag die Wahlbeteiligung bei 51,8 Prozent. +++

Heute entscheidet sich, wer die Nachfolge von Bürgermeister Jürgen Herwig (SPD) in Hessisch Lichtenau antritt. Nach 16 Jahren an der Spitze hat Herwig im Herbst 2014 beschlossen, sein Amt zu seinem 65. Geburtstag 2016 vorzeitig niederzulegen und so eine Wahl zusammen mit der ebenfalls heute stattfindenden Kommunalwahl zu ermöglichen. Seit 8 Uhr haben die Wahllokale geöffnet.

Am Vormittag gaben in den Wahllokalen der Kernstadt gut 20 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme ab, berichtete Hellmer. Üblicherweise kämen die meisten Wähler aber erst nach dem Mittag.

Um Herwigs Nachfolge bewerben sich: der 39-jährige Standesbeamte Stefan Wicke (SPD) aus Elgershausen-Schauenburg (Landkreis Kassel), der 51-jährige Diplom-Verwaltungswirt und Kriminalhauptkommissar Michael Heußner (CDU) aus Hessisch Lichtenau, der 36-jährige Rettungsassistent Marc Sachse (parteilos) aus Hessisch Lichtenau, die 44-jährige Diplom-Verwaltungswirtin Ursula Sauer (Bürgerliste) aus Hessisch Lichtenau, der Verwaltungsfachangestellte 49-jährige Friedhelm Koch (parteilos) aus Walburg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare