Suchaktion zwischen Eschenstruth und Kaufungen

42-Jähriger aus Hesssich Lichtenau vermisst: Polizei und Feuerwehr brechen Suche ab

Helsa/Kaufungen. Suchaktion im Stiftswald: Unterstützt von Rettungshunden haben rund 50 Polizisten und Feuerwehrleute am Freitag den Forst zwischen dem Helsaer Ortsteil Eschenstruth und Kaufungen durchkämmt. Die Einsatzkräfte waren seit den Mittagsstunden auf der Suche nach einem Mann aus Hessisch Lichtenau.

Am Abend wurde die Suchaktion ergebnislos eingestellt. Dessen Ehefrau hatte den 42-Jährigen am späten Donnerstagnachmittag als vermisst gemeldet. Um 11.10 Uhr am Freitag war der silberfarbene BMW des Mannes in der Nähe des Wasserwerks in der Gemarkung von Eschenstruth verschlossen entdeckt worden.

Der Versuch, mit dem Gesuchten Kontakt über dessen Mobiltelefon aufzunehmen, scheiterte. Nach Angaben der für den Einsatz verantwortlichen Polizeidirektion Werra-Meißner in Eschwege hatte der Gesuchte sein Handy in dem verschlossenen Auto zurückgelassen.

Am Nachmittag wurde die Suche nach dem Vermissten intensiviert. Außerdem wurden die Rettungshundestaffeln Naumburg, Calden und Werra-Meißner alarmiert.

Taucher im Michelskopfsee

Ein Schwerpunkt bei der Suchaktion war der Michelskopfsee unterhalb des 528 Meter hohen Bielsteins. Einsatzkräfte der Kasseler Berufsfeuerwehr fuhren mit Booten das als beliebtes Ausflugsziel bekannte Gewässer ab. Unter Wasser suchten Taucher nach dem Vermissten.

Gegen 14.30 Uhr begann ein aus dem südhessischen Egelsbach angeforderter Polizeihubschrauber mit der Suche nach dem 42-Jährigen. Der mit einer Wärmebildkamera ausgerüstete Hubschrauber überflog rund zwei Stunden lang das ausgedehnte Waldgebiet.

Nach Informationen der HNA soll der Mann aus Hessisch Lichtenau am Donnerstag am Waldrand bei Eschenstruth gesehen worden sein. Nach Angaben der Polizei trug er bei seinem Verschwinden ein schwarzes Hemd, blaue Jeans und eine beigefarbene Jacke.

Hinweise in dem Vermisstenfall nehmen die Polizeidirektion Werra- Meißner in Eschwege unter der Telefonnummer 05651/9393-0 und das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel unter der Telefonnummer 0561/9100 entgegen.

Von Peter Ketteritzsch

Fotos: Große Suchaktion bei Helsa

Mann vermisst: Große Suchaktion bei Helsa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare