Neu-Eichenberg: Polizei ermittelt zu Hergang

Mann wird bei Bahnunfall Unterschenkel abgetrennt

Neu-Eichenberg. Einem 28-Jährigen soll bei einem Bahnunfall der linke Unterschenkel abgetrennt worden sein. Der Witzenhäuser geriet aus bislang ungeklärter Ursache auf das Gleisbett bei Neu-Eichenberg. 

Gegen 23.35 Uhr am Freitagabend ging bei der Leitstelle des Werra-Meißner-Kreises ein Notruf ein, in dem mitgeteilt wurde, dass sich am Bahnhof Neu-Eichenberg eine Person verletzt habe. Nähere Umstände blieben zunächst unklar. 

Als die Polizei vor Ort eintraf, ergaben die ersten Ermittlungen, dass ein 28-jähriger Witzenhäuser aus zunächst noch ungeklärten Gründen auf das dortige Gleisbett geriet und ihm dort, vermutlich von einem vorbeifahrenden Güterzug, der linke Unterschenkel abgetrennt wurde. Ein Bekannter des Witzenhäusers, der ihn dort fand, zog ihn auf den Bahnsteig und setzte einen Notruf ab. Die Ermittlungen, die von der zuständigen Bundespolizei in Kassel übernommen wurden, dauern an. (cow)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion