Tierarzt konnte nicht mehr helfen

Hebenshausen: Unbekannter schießt mit Luftgewehr auf Katze

Hebenshausen. Ein bislang Unbekannter hat am Freitagvormittag im Neu-Eichenberger-Ortsteil Hebenshausen auf eine Katze geschossen. Der Tierarzt konnte nicht mehr helfen.

Laut Polizeibericht ereignete sich die Tat in der Kirchstraße auf Höhe des Reitplatzes. 

Eine junge Frau hatte am Freitagvormittag die verletzte und vermutlich herrenlose Katze  gefunden und gegen 10.30 Uhr den Tierschutzverein Werratal angerufen. Die Vorsitzende des Tierschutzvereins brachte das verletzte Tier zu einem Tierarzt nach Witzenhausen, welcher das Tier aufgrund der Schwere der erlittenen Verletzungen nur noch einschläfern konnte. 

Er konnte das Projektil aus Körper entfernen und stellte fest, dass ein unbekannter Täter mittels eines Luftgewehrs oder einer Luftpistole auf die Katze geschossen hatte. 

Hinweise auf den genauen Tatort, die Tatzeit und den oder die Täter liegen der zuständigen Polizei in Witzenhausen derzeit nicht vor.

Hinweise an die Polizei in Witzenhausen unter Tel. 05542/93040.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.