Polizei sucht Zeugen

Unbekannte zerstören Plakate gegen Logistikgebiet bei Neu-Eichenberg

+
Aufgeschlitzte Planen: Unbekannte haben unter anderem diese Plakate von Gegnern des Logistikgebiets an der B 80 beschädigt.

Die Fronten zwischen den Gegnern und die Befürwortern des geplanten Logistikgebiets bei Neu-Eichenberg verhärten sich offenbar weiter und äußern sich erneut in Form von Sachbeschädigungen.

Unbekannte störten sich aktuell offenbar an Plakaten gegen das Logistikgebiet, die an verschiedenen Stellen in Neu-Eichenberg und Witzenhausen hängen. Wohl in der Nacht zu Sonntag schlitzten die Täter beispielweise drei Plakate und Banner auf, die an der Bundesstraße B 80 im Bereich „Unter den Weinbergen“ kurz vor dem Ortseingang von Witzenhausen hingen. Auch Banner, die in Hebenshausen an der Langen Straße und der Bachstraße angebracht sind, sowie Plakate in Eichenberg-Bahnhof wurden beschädigt.

Wie Polizeisprecher Alexander Först auf HNA-Anfrage berichtet, befasst sich die Polizeidienststelle in Witzenhausen derzeit mit diesen Fällen von Sachbeschädigungen und ermittelt gegen die noch unbekannten Täter.

Die zerschlitzten Plakate sind nicht die einzigen Sachbeschädigungen, die es rund um den Streit über das Logistikgebiet gab. Die Polizei ermittelt auch gegen Unbekannte, die Graffiti gegen den Investor Dietz an die Eisenbahnbrücke an der B 27 gesprüht haben.  

Hinweise:Tel. 0 55 42/9 30 40

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion