Mehrere Unfälle in kurzer Zeit

Neue A44: Kritik von Autofahrern nach Unfällen bei Hessisch Lichtenau

+
Unglücks-Kreuzung am Mittwoch: Zweimal knallte es innerhalb weniger Stunden an der neuen A 44-Auffahrt Hessisch Lichtenau West. In beiden Fällen wurde die neue Vorfahrtsregelung missachtet. Die Polizei will die Unfall-Entwicklung „intensiv beobachten“.

Hessisch Lichtenau. Zwei schwere Unfälle innerhalb weniger Stunden, dazu fünf verletzte Personen: Wenige Tage nach der Freigabe des Autobahnteilstücks der A 44 bei Hessisch Lichtenau gibt es erste Diskussionen zur Sicherheit der neuen Auffahrt Hessisch Lichtenau West.

Polizei und Hessen Mobil sehen noch keinen Handlungsbedarf.

Aus beiden Behördenstellen ist aber zu hören, dass die Unfallzahlen intensiv im Blick behalten werden.

Die Ursache für beide Kollisionen am Mittwoch: Missachtung der neuen Vorfahrtsregelung an der Auffahrt. Leser unserer Zeitung kritisieren im Internet die neue Vorfahrtsregel als „kurios“ und „Fehlplanung“. Seit der Streckeneröffnung haben Autos auf der B7 nicht mehr uneingeschränkt Vorfahrt: Wer aus Richtung Kassel kommt und auf die A 44 abbiegt, muss im Kreuzungsbereich nicht mehr halten. Gleiches gilt für abfahrende Autos (siehe Grafik). Leser Dirk Schröter schreibt auf Facebook: „Ja, es ist ausgeschildert, aber damit rechnet man einfach nicht. Die Verkehrsführung muss dort ganz klar geändert werden“

Lesen Sie dazu auch: 

- A-44-Auffahrt bei Hessisch Lichtenau: zweiter Unfall binnen vier Stunden
- Schwerer Unfall auf neuem A-44-Abschnitt bei Hessisch Lichtenau

Hessen Mobil und die Polizei sehen hingegen derzeit keinen akuten Handlungsbedarf. „Stimmt, die einheimischen Autofahrer müssen sich jetzt umstellen“, sagt der Eschweger Polizeisprecher Jörg Künstler. Allerdings wurden die jüngsten Kollisionen von auswärtigen Fahrern verursacht - der Gewohnheitsfaktor gilt also nicht.

Laut Polizist Künstler ist die Beschilderung „klar und deutlich“. Horst Sinemus, Sprecher der zuständigen Straßenbehörde Hessen Mobil, sagte außerdem, an der Kreuzung werde „auf die veränderte Verkehrsführung hingewiesen“. Gemeint sind die aufgestellten „Vorfahrt geändert“-Schilder, die vor der Auffahrt mit Blinkllichtern warnen.

Fotos von den Unfällen

A44-Auffahrt bei Hessisch Lichtenau: Zweiter Unfall am Mittwoch

Unfall auf neuem Abschnitt der A-44 bei Hessisch Lichtenau

Seit die Verkehrsführung in Hessisch Lichtenau geändert wurde, bemängeln Anwohner in der Stadt außerdem ein zweites Problem: die neue Anfälligkeit der Leipziger Straße für Staus.

Doch all jenen Fahrern, die bereits eine Änderung der Vorfahrtsregelung in Hessisch Lichtenau fordern, macht Sinemus wenig Hoffnung. „Sicherlich wird die Regelung so bestehen bleiben, wie sie ist.“ Dennoch versprechen Hessen Mobil und Polizeisprecher Künstler, die Unfallentwicklung an der neuen Autobahn-Abfahrt „intensiv“ zu beobachten.

Von Jan Schumann

Video vom ersten Unfall am Mittwoch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare