Blutiges Ende einer privaten After-Kirmes-Party

Neuer Bekannter schlägt in Hundelshausen um sich: Zwei Verletzte

Ein unschönes Ende nahm eine „After-Kirmes“-Party am frühen Montag im Witzenhäuser Stadtteil Hundelshausen.

Ein 25-Jähriger Witzenhäuser kam unter anderem mit einer bluten Nase und eine 21-Jährige aus Großalmerode wegen Schmerzen an der Schulter per Rettungswagen ins Krankenhaus. 

Laut Polizeibericht waren sie durch die unkontrollierten Schläge eines kurz zuvor auf der Kirmes als „Erkan“ kennengelernten Mannes verletzt worden.

Der Täter war von dem 25-Jährigen zusammen mit anderen Bekannten noch zu einer kleinen Party zum Ausklang des Kirmesbesuchs eingeladen worden. In der Wohnung kam es zu den Handgreiflichkeiten, als man die Feier beenden wollte. 

Als die Polizei eintraf, war der Täter schon verschwunden. Gegen ihn wird nun wegen Körperverletzung ermittelt.

Rubriklistenbild: © Rolf Vennenbernd/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion