Überraschung für THW

Ortsverband Witzenhausen erhält Kipp-Lastwagen und Werkstattcontainer

Andre Guthardt (rechts) und Schirrmeister Kai Fischer vom THW Witzenhausen inspizieren die mobile Werkstatt
+
Blick in den Container: Alles hat seinen Platz, damit optimal gearbeitet werden kann. Andre Guthardt (rechts) und Schirrmeister Kai Fischer vom THW Witzenhausen inspizierten den mobilen Arbeitsplatz.

Das war eine gelungene Überraschung für die Aktiven des Technischen Hilfswerkes (THW) – Ortsverbandes Witzenhausen: Beim Übungsdienst rollten ein neuer Kipper-Lastwagen mit Ladekran sowie ein Werkstattcontainer samt Tieflader auf den Hof in Unterrieden.

Unterrieden – Alles war zuvor in Elze (Landkreis Hildesheim) abgeholt worden. Schon lange wartete das Technische Hilfswerk in Witzenhausen auf einen neuen „Kipper“. Das Fahrzeug ist für die Arbeit der Logistik-Komponente wichtig, da es vielseitig einsetzbar ist. Neu ist die Steuerung des Ladekrans: Bislang musste der Bediener dazu direkt die Hebel am Fahrzeug drücken. Jetzt gibt es eine Fernbedienung per Funk, sodass die Helfer des Technischen Hilfswerk bei der Arbeit mit dem sieben Meter langen Kran besser den Überblick behalten können.

Außerdem ist der Motor des Zugfahrzeugs mit mehr als 400 Pferdestärken kräftig genug, um auch besonders schwere Lasten ziehen zu können. Mit der Anhängekupplung des Lastwagens wird künftig vor allem ein neuer Tieflader gezogen. Darauf steht ein Werkstatt-Container, der bei einer Spezial-Firma in Bremen aus einem handelsüblichen Schiffscontainer entstand. Es sind darin mehrere Arbeitsplätze zu finden, damit zum Beispiel die Werkzeuge der THW-Einheiten bei einem Einsatz gewartet und repariert werden können.

Außerdem besitzt der Container Anschlüsse für Starkstrom, Wasser und Internet. Die Besonderheit: Da es sich um einen Standard-Container handelt, kann die Werkstatt zum Beispiel per Tieflader, Eisenbahn oder Schiff überall hin transportiert werden.

Andre Guthardt, kommissarischer Ortsbeauftragter des THW-Ortsverbandes ist sich sicher, dass die vielfältigen Möglichkeiten der mobilen Werkstatt die Arbeit der Aktiven im Einsatzfall deutlich erleichtern wird.

Derzeit ist der Ortsverband an einer regionalen Kampagne beteiligt, um neue Helfer für das THW zu finden. bsc

Kontakt: Technisches Hilfswerk, Ortsverband Witzenhausen, Vor dem Mühlenbach 2, 37214 Witzenhausen-Unterrieden, Tel. 0 55 42/50 37 90, E-Mail ov-witzenhausen@thw.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare