Polizei nimmt entwischten Trickdieb nach Verfolgungsjagd fest

Die Polizei hat in Witzenhausen einen Trickdieb gefasst, der die Geldbörse einer Kellnerin stehlen wollte. Unser Bild ist ein Symbolbild. Foto: dpa

Witzenhausen. Die Polizei hat am Mittwoch einen Trickdieb festgenommen, der in einem Witzenhäuser Eiscafé die Kellnerbörse gestohlen hatte. Möglich wurde die Festnahme durch die resolute Chefin des Cafés.

Der 21-Jährige war laut Polizeibericht zuvor mit einem weiteren, noch unbekannten Mann ins Eiscafé gegangen und hatte dort eine Angestellte in ein Gespräch verwickelt. Während der Unbekannte die Frau ablenkte, stahl der 21-Jährige die hinter dem Tresen abgelegte Börse und verließ mit seinem Begleiter das Café, ohne dass der Diebstahl bemerkt wurde.

„Vor dem Lokal kam den beiden Männern dann zufällig die Besitzerin des Eiscafés entgegen, die sofort ihre grüne Geldbörse erkannte“, berichtet ein Polizeisprecher. „Sie ging entschlossen auf den 21-Jährigen zu, entriss ihm die Geldbörse und drängte ihn zurück in das Lokal.“ Der andere Mann habe flüchten können.

Als die Frau die Polizei verständigte, entwischte der 21-Jährige, wurde aber von der Besitzerin der Eisdiele und einem 48-jährigen Zeugen aus Witzenhausen verfolgt. Beide bekamen den Mann kurzzeitig zu fassen, er konnte sich aber laut Polizei aber jedes Mal losreißen. Eine Polizeistreife nahm ihn schließlich in der Steinstraße fest.

Weil der Mann auf seiner Flucht mehrmals gestürzt war und sich leicht verletzt hatte, wurde er im Krankenhaus versorgt. Hinter Gitter musste der 21-Jährige allerdings nicht: „Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Tatverdächtige auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kassel wieder entlassen“, so der Polizeisprecher. (fst)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare