Polizei schnappt zwei Männer mit 1,5 Kilogramm Marihuana

+

Bad Sooden-Allendorf/Göttingen. Bei einer gemeinsamen Operation von Polizeibeamten der Kripo Eschwege und der Polizei Kassel sind Donnerstagnacht zwei Männer auf dem Gelände einer Tank- und Rastanlage an der A44 vorläufig festgenommen worden.

Wie die Polizei berichtet, fanden die Polizisten bei der Kontrolle und Durchsuchung des Autos mehr als 1,5 Kilogramm Marihuana und über 5000 Euro.

Das Drogen und das Geld wurden von den Polizisten sichergestellt. Bei den Männern handelt es sich um einen 23-jährigen Mann aus Bad Sooden-Allendorf und einen 28-jährigen Mann aus Göttingen. Bei den anschließenden Wohnungsdurchsuchungen wurden bei beiden Männern noch kleinere Mengen weiterer Betäubungsmittel gefunden.

Der 23-jährige aus Bad Sooden-Allendorf wurde nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen wieder auf freien Fuß gesetzt. Der 28-jährige wurde beim Landgericht in Göttingen vorgeführt. Der Haftrichter am Landgericht erließ einen Haftbefehl gegen den 28-Jährigen. (alh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare