Eine neue Leiterin für die Arche

Rafaela Pax will das Familienzentrum in Hessisch Lichtenau ausbauen

Rafaela Pax (rechts) übernimmt die Leitung des Familienzentrums in Hessisch Lichtenau von Gerda Brückmann.
+
Führungswechsel in der Arche: Rafaela Pax (rechts) übernimmt die Leitung des Familienzentrums in Hessisch Lichtenau von Gerda Brückmann.

Sie bringt frischen Wind in die Arche in Hessisch Lichtenau: Rafaela Pax hat im Oktober die Leitung des Familienzentrums übernommen.

Hessisch Lichtenau – Bisher war es die Aufgabe von Gerda Brückmann. Sie suchte schon einige Jahre nach einem Nachfolger für ihren Posten als Vorsitzende des Vereins. Da auf ehrenamtlicher Basis aber niemand dafür gefunden werden konnte, entschloss sich der Vorstand, die Arche umzustrukturieren und eine hauptamtliche Leiterin einzustellen: Rafaela Pax.

Die diplomierte Sozialarbeiterin und -pädagogin sammelte bereits in vielen Bereichen Erfahrung. Sie war in der Drogen- und der Bewährungshilfe tätig, aber auch mit Kindern und Jugendlichen arbeitete sie zusammen. „Ich kann mich aus einem großen Strauß sozialarbeiterischer Erfahrung bedienen und habe so ein Gespür für die Menschen bekommen“, sagt Pax. Als Leiterin der Arche ist es ihr Ziel, das Familienzentrum weiter auszubauen, ohne die wichtigen Strukturen, die bisher geschaffen wurden, zu verlieren. „Wir möchten gern den Blick auf die Arche verändern. Bisher war es ein Ort für Menschen mit besonderen Bedürfnissen, als Familienzentrum soll es nun ein Ort für alle sein“, sagt Pax.

Dabei soll das Zentrum nach den Bedürfnissen und Wünschen der Menschen gestaltet werden und kein Angebot an ihnen vorbei sein, sind sich Pax und Brückmann einig. Damit das funktioniert, sollen es möglichst viele mitgestalten.

Über ihre beruflichen Kontakte hatten Brückmann und Pax sich kennengelernt. „Bei meiner Arbeit als Quartiersmanagerin gab es viele Parallelen bei den Strukturen“, so Pax. Von daher sei es schlüssig, dass sie für den Job in Frage kam. Nach einigen Gesprächen mit dem Vorstand der Arche stand fest, dass Pax ab Oktober mit einer halben Stelle als Leiterin anfängt. „Hinter so einer Entscheidung müssen viele Menschen stehen“, erklärt Brückmann. „Wenn man da im Alleingang vorangeht, steht man auch schnell alleine da.“

Rein rechtlich ist aktuell noch Gerda Brückmann als Vorsitzende verantwortlich, da noch keine Neuwahlen stattfanden und das Okay vom Amtsgericht für die neue Satzung noch nicht da ist.

Laut dieser Neufassung verkleinert sich der Vorstand von fünf auf drei Personen und einer hauptamtlichen Leitung. Dies soll schnellstmöglich folgen, sodass Brückmann zum 25-jährigen Jubiläum der Arche im Februar 2021 offiziell verabschiedet werden kann, hofft sie.

Mit Beginn ihres Jobs stellt sich Rafaela Pax als neue Ansprechpartnerin bei den vielen Kooperationspartnern der Arche vor und lädt dazu ein, mit ihr Kontakt aufzunehmen. „Wer Ideen für die Arche hat und sich einbringen möchte, kann sich gerne melden“, sagt sie. Denn nur dank der Unterstützung von Privatpersonen, Firmen und Geschäften konnte die Arche bisher so wachsen. Mehr Infos unter: arche-heli.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare