Episoden zum Schmunzeln

„Ollarikchen“: Anekdoten aus Sooden für Deutschen Podcast-Preis nominiert

Schauplatz amüsanter Geschichten: die Weinreihe in Sooden in den 1950er-Jahren . Repro: Chris Cortis
+
Schauplatz amüsanter Geschichten: die Weinreihe in Sooden in den 1950er-Jahren . Repro: Chris Cortis

Ein Podcast über die Jugend in Bad Sooden-Allendorf in den 1950er Jahren hat es ins Finale des Deutschen Podcast-Preises geschafft. Das Publikum kann abstimmen.

Bad Sooden-Allendorf – Sie war die Erste, die im Dorf geraucht hat, Auto fuhr und allein in die Kneipe gegangen ist: Tante Elli war die Lieblingslehrerin der kleinen Ulrike, die von ihrem Opa zärtlich „Ollarikchen“ genannt wurde. Und weil die taffe Frau dem Mädchen so imponierte, „borgte“ sich Ulrike beim Großvater 20 Pfennig, um Tante Elli zum Geburtstag mit einer Tüte Karamellbonbons zu überraschen. Bis die süßen Gaben ankamen, war die Tüte allerdings fast leer: Nur noch ein Bonbon drin. Tante Elli musste herzlich lachen.

Das ist nur eine von mehr als 50 amüsanten Geschichten aus Bad Sooden-Allendorf, die seit knapp einem Jahr als Audiodatei im Internet heruntergeladen werden können.

Jetzt geht es für „Ollarikchen, die Wilde aus der Weinreihe“ um den Deutschen Podcast-Preis. Die Entscheidung trifft das Publikum. Noch bis zum 18. April können die Hörer der meist zweiminütigen Anekdoten ihr Votum abgeben. Alle Episoden, denen die bekannte Schauspielerin Katharina Thalbach (67) ihre unverwechselbare Stimme gegeben hat, spielen sich während der Nachkriegsjahre in der Soodener Weinreihe und im angrenzenden Kurpark ab.

Die Vorleserin: Katharina Thalbach.

So auch die von der „Pinkeleiche“, als Klein-Ulrike über zwei abgeknickte Äste den Baum erklomm und hoch oben plötzlich ein dringendes Bedürfnis verspürte: Buxe runter und dem Rinnsal freien Lauf.

Die Erzählerin: Ulrike Richter.

Erzählt hat die heiteren Ereignisse Ulrike Richter (73), deren Großvater einst in Sooden eine Bäckerei betrieben hatte. Die US-amerikanische Journalistin und Autorin Sally McGrane hat alles schnörkellos und prägnant zu Papier gebracht und von ihrem Mann Axel Scheele musikalisch untermalen lassen. Alle vier Akteure leben in Berlin.

Die Autorin: Sally McGrane.

Nachdem unsere Zeitung im Mai vergangenen Jahres erstmals über die Hörspielserie berichtet hatte, haben auch überregionale Blätter angebissen, wie etwa die Welt am Sonntag. „Frisch erzählt, hinreißend vorgelesen“, urteilte die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Und die Wochenzeitschrift „Die Zeit“ publizierte die Empfehlung: „Unbedingt reinhören“. Nicht die schlechtesten Aussichten für den Deutschen Podcast-Preis. (Chris Cortis)

Publikumswahl: Wer dem „Ollarikchen“-Podcast seine Stimme geben will, kann das hier tun.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare